Abo
  • Services:
Anzeige

Crucial mit bisher günstigster Radeon-9800-Pro-Grafikkarte

Modell mit 128 MByte für rund 400 Euro zuzüglich Versand

Der US-Hardware-Hersteller Crucial verkauft seine neue Radeon-9800-Pro-Grafikkarte mit 128 MByte Speicher nun auch in Europa. Dabei trifft der direkt aus Großbritannien versendende Hersteller mit rund 400 Euro den bisher niedrigsten Preis für eine Grafikkarte mit ATIs Top-Grafikprozessor.

Anzeige

Auf der "128MB Crucial Radeon 9800 Pro" (Artikelnummer CTV9800P128A28) finden sich der mit 400 MHz getaktete Radeon-9800-Pro-Chip mit 256-Bit-Speicherschnittstelle, 128 MByte DDR-SDRAM Speicher (2,86 ns), ein VGA-, ein DVI-I- und ein Video/TV-Ausgang. Mittels des mitgelieferten DVI-nach-VGA-Adapters können auch zwei analoge Displays betrieben werden.

Crucial Radeon 9800 Pro mit Standard-Kühler
Crucial Radeon 9800 Pro mit Standard-Kühler
Die neue Crucial-Grafikkarte kann unter www.crucial.com/eu bestellt werden und kostet ohne Mehrwertsteuer 339,99 Euro. Inklusive der aufgeschlagenen 17,5 Prozent britischer Mehrwertsteuer - von der sich nur Unternehmen per Schrieb an Crucial befreien können - liegt der Preis bei 399,49 Euro. Inklusive 8,- Euro Versandkosten für den Versand nach Deutschland per UPS Express kostet Crucials Radeon 9800 Pro 407,49 Euro; die günstigsten Karten im deutschen Onlinehandel scheinen laut markt.golem.de derzeit noch bei 425,- Euro zu liegen.

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: Crucial scheint derzeit nicht genügend Karten auf Lager zu haben und der Online-Shop bietet keine Möglichkeit zur Vorbestellung, so dass man öfter mal nachschauen muss, ob sich der Status geändert hat. Nachtrag: Erst in der kommenden Woche soll das Produkt wieder auf Lager sein, hieß es seitens Crucial auf Nachfrage von Golem.de.


eye home zur Startseite
powergraphic 17. Jun 2003

ist doch schrott! billige bauteile, schlechte qualitätskontrollen. es gibt nur eines...

Mocart 16. Jun 2003

Muss er beim nächsten mal besser gucken, oder?

chojin 11. Jun 2003

Ist keine Pro, die kostet beim genannten Händler 459,- €.

wraith 11. Jun 2003

Hm. Günstigste Radeon 9800 Pro? Ein Blick auf Geizhals.... http://www.geizhals.at...

Golden Bug 11. Jun 2003

Mein Geld bekommen Die nicht. Lieber ein paar euro mehr und das Gled bleibt hier.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PSI AG, Aschaffenburg
  2. Dataport, Hamburg
  3. SICK AG, Hamburg
  4. ESCRYPT GmbH, Bochum


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       

  1. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  2. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  3. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  4. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  5. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  6. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  7. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  8. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  9. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  10. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    kellemann | 09:09

  2. Digitaler Wandel in der IT

    brutos | 09:07

  3. Rückerstattung

    Dwalinn | 09:06

  4. Re: Der wahre Grund solcher Klagen

    DetlevCM | 09:06

  5. Re: Ankündigungsweltmeister (kT)

    xmaniac | 09:05


  1. 08:51

  2. 06:37

  3. 06:27

  4. 00:27

  5. 18:27

  6. 18:09

  7. 18:04

  8. 16:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel