Samsung zeigt Handy mit integriertem TV-Tuner

TV-Handy SCH-X820 speichert bis zu 50 Frames eines TV-Bildes

In Südkorea stellte Samsung ein Klapp-Handy vor, das über einen TV-Tuner verfügt, um damit das reguläre TV-Programm zu empfangen. Die Handy-Antenne übernimmt dabei auch den Empfang der TV-Kanäle im UHF- und VHF-Bereich, wobei die Hochleistungsantenne für klare Bilder und Töne geradestehen soll. Derzeit bietet Samsung das TV-Handy SCH-X820 ausschließlich im südkoreanischen Markt an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die TV-Bilder erscheinen auf dem Haupt-TFT-Display, das bei 262.000 Farben eine Auflösung von 176 x 200 Bildpunkten liefert. Die TV-Anzeige kann dabei in vertikaler oder horizontaler Ausrichtung betrachtet werden. Das SCH-X820 kann bis zu 50 Frames eines TV-Bildes auf dem Gerät abspeichern, um dieses etwa als Bildschirmhintergrund zu verwenden. Der TV-Tuner besitzt einen automatischen Sendersuchlauf, was die Kanaleinstellungen vereinfachen soll.

Samsung-Handy SCH-X820 beim TV-Empfang
Samsung-Handy SCH-X820 beim TV-Empfang
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. Assistenz IT-Leitung (m/w/d)
    NOWEDA eG Apothekergenossenschaft, Essen
Detailsuche

Ein farbiges Außen-Display liefert Status-Informationen, zeigt eingehende Anrufe und Kurzmitteilungen an, um dafür nicht das Gerät öffnen zu müssen. Der Handy-Akku soll eine dauerhafte Nutzung von knapp 2 Stunden liefern und im Empfangsmodus 2 bis 7 Tagen arbeiten. Mit einem Hochleistungsakku soll sich die Nutzungsdauer auf knapp 4 Stunden erhöhen, während die Stand-by-Zeit auf rund 16 Tage ansteigt.

In Südkorea ist das TV-Handy SCH-X820 ab sofort auf dem Markt für unter 700.000,- Won (entspricht rund 500,-Euro) erhältlich. Ob Samsung das Gerät auch in anderen Regionen anbieten wird, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dirk 13. Aug 2003

...t-online bietet bereits fußball-szenen im internet gegen gebühr an und t-mobile zieht...

superfliege 11. Jun 2003

so so du meinst also das bei den öffentlich rechtlichen alles ganz intellektuell ist...

Pachibaer 11. Jun 2003

Hej du Nasenbär was ist den Intellekt!!???? Du bist sicher genug intellekt das du mir das...

Marco Frischkorn 11. Jun 2003

Und in der Tasche ist dann der PDA, welcher die Daten speichert und mittels WLAN an die...

Soldat 11. Jun 2003

Wenn Dein Intellekt nicht mal für den Titel reicht, dann schalte lieber auf RTL2 oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /