Microsoft unterstützt Transmitter-Technik RFID

Unterstützung für das Uniform Code Council angekündigt

Auf der Retail Systems 2003 Conference & Exposition in Chicago hat Microsoft angekündigt, dass man dem Joint Venture AutoID beitreten will, das von den Normierungsinstitutionen Uniform Code Council und EAN International auf die Beine gestellt wurde. AutoID will Standards für die technische und kommerzielle Nutzung der Transmitter-Technik RFID (Radio Frequency Identification) setzen, die dann im Electronic Product Code Network (EPC) genutzt werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft will dabei mit AutoID zusammenarbeiten, um Produktidentifikation beispielsweise in der Fertigung und dem Handel zu verbessern. Zukünftig will man aber auch Techniken und Lösungen mitentwickeln, die in der gesamten Wertschöpfungskette eingesetzt werden können, so Microsoft etwas vage.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler (Solutions) (m/w/d)
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München
  2. Backend Developer (m/w/d) - Azure & .NET
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
Detailsuche

Das RFID-Verfahren erlaubt die schnelle und zuverlässige Identifizierung von Tausenden von Objekten, die verwaltet werden müssen bzw. deren Position mitverfolgt werden muss. RFID-Tags kommen ohne Stromversorgung aus und reagieren auf bestimmte Frequenzen, indem sie ihren eindeutigen ID-Code übermitteln.

Zudem sind RFID-Chips individuell gekennzeichnet und speichern weit mehr Informationen zum Objekt, als es mit Barcodes erreichbar wäre. Außerdem können RFID-Chips wieder beschrieben werden, wodurch Daten ausgetauscht oder automatisch aktualisiert werden können. Das funktioniert selbst dann, wenn der Chip nicht sichtbar ist.

Hitachi bietet nach eigenen Angaben den derzeit kleinsten RFID-Chip an, der quer weniger als ein Drittel Millimeter misst. Er soll in der Lage sein, eine 128-Bit-Number zu senden, die sich nur während der Produktion verändern lässt. Auch Infineon beispielsweise bietet Chips für RFID-Anwendungen an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


flegel 10. Jan 2004

Der Mensch Denkt, Microsoft und andere lenken. Datenschutz ade.

l33chy 12. Jun 2003

ich glaub das entweder jetzt schon die aktuelle Hardware verseucht ist, oder das der mist...

chojin 11. Jun 2003

Wie in der Schokolade: Kann Spuren von RFID-Chips enthalten... :)

herby 11. Jun 2003

gibts für solche Chips eine Gesetzliche Kennzeichnungspflicht weil wenn solch ein Bauteil...

Rio 11. Jun 2003

Diese Technik scheint mir sehr gut geeignet, um eine totale Überwachung aufzubauen. Da...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  2. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /