• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft will Frontpage für Version 2003 generalüberholen

Dynamische Website-Generierung und XML-Integration angestrebt

Microsoft hat für die Version 2003 seiner Webentwicklungsumgebung Frontpage vor, das Produkt vor allem stärker für die Erzeugung datenbankgestützter dynamischer Webseiten einzusetzen und die XML-(Extensible-Markup-Language-)Fähigkeiten des Editors deutlich auszubauen.

Artikel veröffentlicht am ,

FrontPage 2003 soll zu einem WYSIWYG-Extensible-Stylesheet-Language-Transformation-(XSLT-)Editor werden, mit dem Anwender Daten aus Datenbanken integrieren und im Web veröffentlichen können. Die XSLT-Integration soll verschiedene Datensichten wie Sortierungen, Filter und Gruppen sowie Bedingungen ermöglichen, unter denen die jeweiligen Daten angezeigt werden. Darüber hinaus soll die Anbindung an Webservices und OLE-Datenbankquellen integriert werden. Die Abfrage über mehrere Datenquellen hinweg soll ebenso möglich sein.

Stellenmarkt
  1. DENIC eG, Frankfurt am Main
  2. thinkproject Deutschland GmbH, Berlin

Die wiederverwendbaren Module, aus denen solche Abfragen bestehen können, nennt Microsoft Web Packages, von denen gleich einige Beispiele mitgeliefert werden sollen. Dazu gehört beispielsweise ein schnell aufsetzbares Web-Blog.

Dazu kommen noch neue Designentwicklungsfunktionen wie die Möglichkeit, mit Layout-Tabellen pixelpräzise Darstellungen (zumindest im IE) zu erzeugen sowie stärkere Verknüpfungen mit Grafikprogrammen und Scripts zur Auflösungsberechnung im Zielbrowser und dazu passende Layout-Optionen.

Die Codegenerierung soll deutlich verbessert und entschlackt worden sein. Ein geteilter Bildschirm erlaubt die paralle Entwicklung im Code und die Kontrolle im Renderfenster. Dazu kommen Tag-Tools und Editoren für eigene Tags, eine erweiterte Suchen- und Ersetzen-Funktion mit der Möglichkeit, komplexe Ausdrucke einzusetzen und weitere Verbesserungen.

Die Beta 2 von Microsoft Office FrontPage 2003 kann unter www.microsoft.com/office/preview/frontpage/ im Rahmen des Microsoft Office System sogar auf Deutsch nach einer Anmeldung für rund 20 US-Dollar per CD bezogen werden. Die fertige Fassung des Produktes soll in den USA im Sommer 2003 erhältlich sein. Über den Preis hält man sich genau wie über das europäische Erscheinungsdatum noch bedeckt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  2. 39,99€
  3. 2,99€
  4. (aktuell u. a. The Long Journey Home für 2,50€, Transport Fever für 7,50€, Shenmue 3 für 15...

Phil o'Soph 08. Nov 2004

Guckst Du auch mal auf das Datum, wenn Du auf einen Beitrag antwortest? ;-) Eine...

e: Remmel 07. Nov 2004

Mit einer Lüge ist auch Buh Präsident geworden und marktführer geblieben . That `nlife.

iCEMAN 12. Jun 2003

Gibt's alles schon bei Dreamweaver: Layouteditor für Tabs, Getrennte Fenster für Code und...

QuHno 12. Jun 2003

...aber nicht wirklich, ich mußte wegen dem IhE schon öfters "invalides" CSS...

fUnk` 11. Jun 2003

naja, wenigstens hält sich der Browser an die CSS "normen". Wo kam CSS überhaupt her und...


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /