Abo
  • Services:

Vector Capital übernimmt Corel

Corel stimmt Übernahme durch Vector Capital zu

Der kanadische Software-Hersteller Corel hat sich jetzt mit Vector Capital auf eine Übernahme geeinigt. Demnach soll Vector Capital Corel zu 100 Prozent übernehmen. Der Kaufpreis liegt bei 1,05 US-Dollar pro Aktie in bar, was insgesamt einem Kaufpreis von rund 98 Millionen US-Dollar entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch müssen aber die Aktionäre von Corel der Übernahme zustimmen, allerdings ist Vector schon heute der größte Aktionär von Corel und hält etwa 20 Prozent an dem Unternehmen.

Allerdings hat Corels Board of Directors nur unter einigen Bedingungen der Übernahme zugestimmt. Darunter die Möglichkeit, gegen Zahlung von 2 Millionen US-Dollar ein anderes, besseres Übernahmeangebot annehmen zu können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

  10. Jun 2003

Wenn man dem golem-Artikel hier glauben schenken darf, dann sind die Aktien von Vector...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
    Sky Ticket mit TV Stick im Test
    Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

    Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
    3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

      •  /