Sony präsentiert neue High-End-Marke

"QUALIA" - der Name ist Programm

Mit "QUALIA" hat Sony jetzt eine neue Marke für den High-End-Bereich vorgestellt. Ausgewählte Produkte mit "Emotionalen Werten" sollen unter der Marke Qualia nach ausgiebigem Qualitätstest erhältlich sein. Dabei können einzelne Unternehmen des Konzerns neue Produkte vorschlagen, die aber nur dann unter der neuen Marke verkauft werden, wenn diese vom Qualia Komitee, bestehend aus Top-Managern des Konzerns, abgesegnet wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit sind 17 Produkte in der Evaluation, vier haben sich bereits für die neue Marke qualifiziert, darunter ein Heimkino-Projektor für rund 17.000 Euro, ein 36"-Trinitron-Fernseher für rund 9.400 Euro und eine 2-Megapixel-Digital-Kamera, die in eine Hemdtasche passen soll, für rund 2.800 Euro.

Stellenmarkt
  1. Spezialist für IT-Sicherheit (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Darmstadt, Kassel
  2. Mitarbeiter (m/w/d) - Planung und Betrieb des Kommunikationsnetzes
    Universität Hamburg, Hamburg
Detailsuche

Trotz der durchgehenden Nummerierung der Produktnamen müssen nicht zwingend alle Produkte, für die Nummern vergeben wurden, auch erscheinen. Sollte sich ein Produkt in der Evaluierung nicht behaupten können, werde man es auch nicht auf den Markt bringen, so Sony. Dabei will man vor allem auf Technologie, Bedienbarkeit und das "QUALIA-Gefühl" achten.

Aber auch in anderen Bereichen will Sony mit Qualia Neuland betreten. Neben der Fertigung stehen dabei vor allem die Marketing- und Verkaufsaktivitäten im Vordergrund. So sollen die Geräte zunächst nur in zwei Geschäften, "QUALIA Tokyo" und "QUALIA Osaka", zu betrachten sein. Darüber hinaus stehen so genannte "QUALIA Concierges" zum heimischen Verkaufsgespräch bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


anybody 11. Jun 2003

Hehe, ja Ersatz und Nachrüstteile bei Sony sind geil. Ich war mal für ein Sony...

Ron Sommer 11. Jun 2003

Toi, toi, toi - hoffentlich bleibt es bei dieser Erfahrung. Bei uns im Haus sind Sony...

Armin 10. Jun 2003

Nur ne Anmerkung zu den Nootebooks ... habe ein GRX316G günstig vor nem Jahr gekauft und...

Qualle 10. Jun 2003

hieß die High End Serie im HiFi Bereich nicht damals 'Esprit'....da wurden damals nur...

Ron Sommer 10. Jun 2003

Hi any, Kleines Missverständnis: Ich besitze/führe keinen HiFi-Laden sondern habe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Mobilfunkmasten schneller bauen: Städtetag ist gegen Vorschlag des Telefónica-Chefs
    Mobilfunkmasten schneller bauen
    Städtetag ist gegen Vorschlag des Telefónica-Chefs

    Der Deutsche Städtetag lehnt die Forderung des Telefónica-Chefs ab, dass Netzbetreiber beim Bau von Mobilfunkmasten wie Tesla behandelt werden sollen.

  2. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
    Ein Bericht von Achim Sawall

  3. Nach Insolvenz: Hersteller von Elektroauto e.Go plant Börsengang
    Nach Insolvenz
    Hersteller von Elektroauto e.Go plant Börsengang

    Das Elektroauto-Startup Next e.go will an die Börse. Das Unternehmen könnte dort mit 1,5 Milliarden Euro bewertet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /