Abo
  • Services:

FreeBSD 5.1 unterstützt auch Opteron

Neue Version mit zahlreichen Bugfixes und neuen Funktionen

Die FreeBSD-Entwickler haben jetzt mit FreeBSD 5.1 eine überarbeitete Version von FreeBSD 5 veröffentlicht, die neben zahlreichen Bugfixes auch neue Funktionen enthält. Neben einer besseren Skalierbarkeit haben die Entwickler auch die Administration vereinfacht und neue Treiber hinzugefügt.

Artikel veröffentlicht am ,

So verfügt FreeBSD über experimentelle 1:1- und M:N-Thread-Bibliotheken mit Kernel-Support für ein effizientes Multithreading von Applikationen sowie eine physikalische Adress-Erweiterung, was CPUs ab dem Pentium Pro den Zugriff auf bis zu 64 GByte RAM erlaubt. Eine neue experimentelle "Name Service Switch Infrastruktur" soll zudem eine nahtlose Integration mit LDAP und Active Directory erlauben.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Software AG, verschiedene Standorte

Das verbesserte "Jail-Management" erlaubt es, mehrere virtuelle Maschinen auf einem Server mit geringerem Administrationsaufwand zu betreiben. Darüber hinaus enthält FreeBSD 5.1 eine experimentelle Unterstützung für AMDs 64-Bit-Plattform, mit der FreeBSD auf Opteron-Systemen mit einer CPU läuft.

FreeBSD 5.1 kann auf diversen Mirrors heruntergeladen werden. Aber auch wenn zahlreiche Bugs in FreeBSD 5.1 beseitigt worden sind ist FreeBSD 5 noch nicht uneingeschränkt für den Produktivbetrieb geeignet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. 15,49€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

Empire 01. Jul 2003

Hört ja schon gut an ... Mal schauen, ich möchte mein system nicht zu Testzwecken...

Zeiram 10. Jun 2003

Ja ... ich habe momentan folgendes System laufen: FreeBSD anubis.nemesis-sektor.de 5.1...

Thomas 10. Jun 2003

Ja, ich verwende FreeBSD seit rund drei Jahren als Desktop/Workstation und bin damit sehr...

sven 10. Jun 2003

"Jaguar" = MacOSX auf Apple "komplette Umgebung" auf x86 = X Window + Gnome / KDE auf x86...

ichbins 10. Jun 2003

Schreiben du auch Deutsch?


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /