Abo
  • Services:

Neues J2ME-Entwicklerkit von Nokia

MIDP 2.0 bietet neue Funktionen für mobile Applikationen

Nokia kündigte jetzt eine neue Version seiner J2ME-Entwicklungsumgebung an, die nun das Spezifikation Mobile Information Device Profile 2.0 (MIDP 2.0) unterstützt. Die Nokia Developer Suite Java 2 Micro Edition 2.0 bietet darüber hinaus einen erweiterten Funktionsumfang und ist in zwei Versionen sowohl für Windows als auch für Linux kostenlos erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Der MIDP-2.0-Standard bietet eine geschlossene Plattform, die es Entwicklern erlaubt, Applikationen zu erstellen, die auf allen MIDP-2.0-konformen Endgeräten laufen. MIDP 2.0 bietet dabei neue Funktionen wie die Möglichkeit, zusätzliche Kommunikations-Protokolle neben HTTP zu implementieren, darunter Bluetooth und Short Messaging Service (SMS). Diese lassen sich so leicht aus J2ME-Programmen heraus nutzen. Darüber hinaus unterstützt MIDP 2.0 nun auch eine sichere Kommunikation via HTTPS.

Stellenmarkt
  1. PHOENIX group IT GmbH, Fürth
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

MIDP 2.0 erlaubt es darüber hinaus, J2ME-Applikation auf externe Ereignisse wie eingehende Telefonate oder zeitgesteuert reagieren zu lassen.

Die Version 2.0 von Nokias Entwicklungswerkzeugen ist zudem mit einem neuen Emulator ausgestattet, der auf MIDP 2.0 basiert. Erste Telefone, die MIDP 2.0 unterstützen, will Nokia im Laufe des Jahres ankündigen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

sachsy 11. Jul 2003

HI, ist das Enwicklerkit kostenlos von Nokia zu haben? Danke

rokko 10. Jun 2003

Das mit dem chip ist eher wunschdenken, in den meisten phones ist die KVM softwaremässig...

CarlSmith 10. Jun 2003

Da Java in mobilen Endgeräten wie Handys mittels Chip realisiert ist, glaub ich nicht, ob...

hurricane 10. Jun 2003

Eigentlich müssten sich doch auch das 3650 und ander telefone mit symbian-os auf midp2...

Sascha Wesp 10. Jun 2003

SUN hat leider für seine MIDP 2.0-Spezifikation keine vollständige Implementierung des...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


      •  /