• IT-Karriere:
  • Services:

SuSE bringt Linux-Desktop für Unternehmen

Linux-Desktop mit CrossOver Office für Großunternehmen und Behörden

Die SuSE Linux AG bietet jetzt einen ersten Linux-Desktop speziell für Unternehmen an. Die spezielle Linux-Distribution ist für den produktiven Einsatz in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen konzipiert. Der SuSE Linux Desktop kostet 544 Euro inklusive Installations-Kit und einem Jahr Wartung für fünf Workstations. Dabei garantiert SuSE eine fünfjährige Systempflege.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software ist speziell für den Einsatz in Großunternehmen, Behörden und Unternehmen mit vernetzten Standorten konzipiert und lässt sich zentral verwalten. In diesem Zusammenhang kündigte SuSE auch erste Hardware-Zertifizierungen für seinen Linux-Desktop an: Noch im Juni erhalten die IBM ThinkPads A31 und T40 sowie der IBM NetVista Desktop das Prüfsiegel "Certified for SuSE Linux Desktop", verspricht SuSE.

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  2. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum

Mit dem SuSE Linux Desktop können Benutzer sowohl Linux- als auch Windows-Werkzeuge einsetzen. Zudem legt SuSE sowohl Suns StarOffice 6.0 als auch dessen freie Version OpenOffice.org 1.0.2 bei. Aber auch Microsoft Office kann dank des mitgelieferten CrossOver Office 2.0 von CodeWeavers genutzt werden.

Der SuSE Linux Desktop verfügt neben verschiedenen Mail-Clients (z. B. KMail, Evolution, Mozilla) und Internet-Browsern über Kalender- und Datenaustausch-Funktionen mit PDAs und optimierte Schnittstellen für den Zugang zu Anwendungsservern und Mainframes mittels SAP Clients, Windows 2000 Terminal Clients und IBM-Terminal-Emulatoren.

Der SuSE Linux Desktop soll sich mit AutoYaST, SuSE YOU (YaST Online Update) und KDE "Desktop Sharing" besonders einfach installieren und administrieren lassen. Zusätzlich ist der SuSE Linux Desktop für die Implementierung in einem Smart Client Framework sowie für den Einsatz von Ximian Red Carpet Enterprise vorbereitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. 20,49€
  3. 2,49€
  4. (-70%) 5,99€

xofox 14. Jun 2003

Cross over Office ist auch noch drin und der Service ist kostet auch ne menge.

  10. Jun 2003

Da hast du eigentlich Recht, und wenn du SUSE-Linux hast, nehmen die dafür auch kein...

Mitch 10. Jun 2003

Have a lot of fun with this :-(

RicoS 10. Jun 2003

Hi Michael, prinzipiell bedingt richtig. Aber die systempflege für eine vielzahl an...

RicoS 10. Jun 2003

Hi Michael, prinzipiell bedingt richtig. Aber die systempflege für eine vielzahl an...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
    Amazon hängt Google ab

    Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
    2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
    Elektroschrott
    Kauft keine kleinen Konsolen!

    Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
    2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

      •  /