• IT-Karriere:
  • Services:

Oki senkt Preise für LED-Drucker um bis zu 20 Prozent

Geräte im Geschwindigkeitssegment von 25 Seiten pro Minute betroffen

Oki hat eine massive Preisreduzierung der monochromen LED-Seitendrucker der Oki-B6000-Familie angekündigt. Mit dieser unbefristeten Preisreduktion will der Hersteller seine Umsätze ankurbeln und sich besser gegenüber dem Wettbewerb behaupten können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Oki B6100 wird von 1.158,84 Euro auf 926,84 Euro reduziert, während der Oki B6100n von 1.425,64 Euro auf 1.205,24 Euro verbilligt wird. Der Oki B6100dn kostete ehemals 1.622,84 und wurde nun auf 1.356,04 Euro reduziert.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau

"Trotz beachtlicher Verkaufszahlen der neu eingeführten Drucker haben wir uns zu diesem strategischen Schritt entschlossen", so Kay Strucks, Produkt Marketing Manager bei Oki. Strucks weiter: "Durch diese Optimierung des Preis-Leistungs-Verhältnisses verschaffen wir uns einen weiteren entscheidenden Vorteil gegenüber dem Mitbewerb."

Die 1.200x1.200-dpi-Netzwerkdrucker der Serie B6100 weisen eine Druckgeschwindigkeit von 25 Seiten pro Minute und eine Zeit bis zum ersten Druck von 11,7 Sekunden auf. 64 MByte sind der Standardspeicher, 256 MByte sind maximal möglich.

Der Oki B6100 ist mit einer USB-2.0- und einer Paralleport-Schnittstelle ausgestattet, während der Oki B6100n und der Oki B6100dn zusätzlich einen 10/100-MBit-Anschluss aufweisen. Letzterer beherrscht darüber hinaus das Duplex-Druckverfahren.

Die Drucker können mit einem optionalen Ausgabefach die einzelnen Druckaufträge voneinander trennen. Darüber hinaus lassen sich die Geräte durch zusätzliche Papierkassetten und Universaleinzüge aufrüsten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

fdsf 09. Sep 2004

hahaha, guter Witz O K I net obi

Rex 10. Jun 2003

hrhr is ja n ding ;D


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /