Abo
  • Services:

Ordnungsverfahren gegen SCO eingeleitet

LinuxTag e.V.: SCO setzt sich über die Rechtsprechung hinweg

Zunächst hatte SCO als Reaktion auf gerichtliche Anordnungen seine deutsche Website abgeschaltet. Seit gestern ist diese in überarbeiteter Form wieder online, dennoch sind die beanstandeten und per einstweiliger Verfügung untersagten Behauptungen, Linux beinhalte unrechtmäßig erworbenes Eigentum von SCO, noch immer auf der Website zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Sich über die Rechtsprechung hinwegzusetzen, ist skandalös. Die Verunsicherungsstrategie gegenüber den GNU/Linux-Anwendern und der Community wird offenbar fortgesetzt", bewertet Michael Kleinhenz, Sprecher des LinuxTag e.V., das Vorgehen von SCO Deutschland.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Nachdem die univention GmbH bereits am 28. Mai 2003 am Landgericht Bremen eine einstweilige Verfügung gegen SCO erwirkt hatte, konnte die tarent GmbH am Dienstag, den 5. Juni 2003, beim Landgericht München I eine weitere einstweilige Verfügung trotz einer von SCO hinterlassenen Schutzschrift erwirken.

"Das Landgericht München I hat dies damit begründet, dass von SCO nicht glaubhaft gemacht werden konnte, dass der Linux-Kern Rechte von SCO verletzt", so Rechtsanwalt Dr. Till Jaeger von der Kanzlei Jaschinski Biere Brexl, der in dieser Angelegenheit die tarent GmbH, einen mittelständischen Softwareanbieter mit Schwerpunkt auf freie Software, vertritt.

Da die Behauptungen weiter öffentlich verbreitet wurden, hat die tarent GmbH am Freitag, den 6. Juni 2003, einen Ordnungsgeldantrag gegen die SCO GmbH gestellt. "Wir können nicht einfach hinnehmen, dass GNU/Linux-Anwender irritiert werden und Linux-Unternehmen wirtschaftlichen Schaden erleiden", sagt Elmar Geese, Geschäftsführer der tarent GmbH. "Unser erster Erfolg wird hoffentlich dazu beitragen, wieder mehr Sicherheit für den Einsatz von Linux zu vermitteln. Als Unternehmen, das von freier Software profitiert, fühlen wir uns dazu verpflichtet, gegen SCO vorzugehen."

Dabei bezieht sich tarent unter anderem auf einen offenen Brief von SCO-Chef Darl McBride, in dem dieser behauptet, Linux enthalte unrechtmäßig erworbenes Eigentum von SCO.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Leon Brooks 17. Jun 2003

I agree with everything you said, but a lawyer might disagree. I don't know about German...

Leon Brooks 17. Jun 2003

I don't think they did. The journalists and technicians who have inspected the "evidence...

JaguarCat 16. Jun 2003

Die Quelle der Witze ist vermutlich Douglas Adams Trilogie in vier Bänden: "The...

Lito 16. Jun 2003

Aha, Danke für die Erklärung. Dann dürfte es wohl im Ernstfall schwierig sein, da schnell...

Daniel von Asmuth 16. Jun 2003

...und welchen Anlass gibt es nun zur Behauptung dass es IBM Programmierer waren die Code...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /