• IT-Karriere:
  • Services:

Bundestag verabschiedet Gesetz gegen Dialer-Missbrauch

Mehr Transparenz und Preisgrenzen sollen Verbraucher schützen

Der Bundestag hat gestern ein neues Gesetz zum Schutz vor so genannten 0190/0900-Dialern verabschiedet. Das neue Gesetz soll Verbraucher vor ungerechtfertigten Forderungen betrügerischer Anbieter schützen.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll das Gesetz zukünftig für mehr Transparenz sorgen. Verbraucher erhalten ein Auskunftsrecht gegenüber der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post um zu erfahren, wer sich hinter den entsprechenden Diensten befindet. So sollen Verbraucher die Adressen von Unternehmen bekommen, die in Deutschland im Falle von Missbrauch haftbar gemacht werden können. Möglich wird dies unter anderem dadurch, dass Betreiber von Dialer-Diensten diese in Zukunft bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post registrieren lassen müssen und auf eine Nummerngasse beschränkt werden.

Stellenmarkt
  1. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  2. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg

Auch soll es bei 0900er- und 0190er-Nummern zukünftig eine Preisobergrenze von 2 Euro pro Minute bzw. 30 Euro pro Einwahl geben und die Anbieter verpflichtet werden, die Verbindung nach einer Stunde automatisch zu trennen, sofern ein Nutzer dies nicht explizit anders wünscht. Dabei müssen die Tarife vor jedem Gespräch angesagt werden, noch bevor ein Entgelt bezahlt werden muss.

Auch soll mit dem Gesetz durch verschärfte Bußgeldvorschriften eine größere Abschreckung erzielt werden. So kann die Regulierungsbehörde zukünftig eine Strafe bis zu 100.000 Euro und nicht wie bisher bis zu 20.000 Euro verhängen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€
  2. 89,00€
  3. 71,71€
  4. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...

E. Huber 06. Aug 2003

Scheinst ja ein besonders pfiffiges Hundchen zu sein. Hast nur leider ein zu großes...

stalin 10. Jun 2003

P.S. Danke für die Mail....... :-)

stalin 10. Jun 2003

Lies doch mal alle beiträge du vollpfosten!

Rico Seifert 10. Jun 2003

Ganz dicht bist du nicht, oder?

Frank 09. Jun 2003

Na das ist ja mal ein lustiger Troll..


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

    •  /