Abo
  • Services:

Sony plant noch größere Einzelveranstaltung parallel zu ECTS

PlayStation Experience soll auch in andere EU-Länder exportiert werden

Im letzten Jahr hatte Sony - wie auch Nintendo - seine Konsolen-Welt nicht auf der ECTS 2002, sondern auf einer eigenen, parallel zur Londoner Spielemesse laufenden Veranstaltung gezeigt. Auch in diesem Jahr, vom 28. bis zum 31. August 2003, will Sony wieder seine unterhaltungslastige "PlayStation Experience" zeitgleich und in räumlicher Nähe zur ECTS veranstalten - allerdings mit verdoppelter Fläche und niedrigerem Eintrittskartenpreis bei der Vorbestellung.

Artikel veröffentlicht am ,

Während im letzten Jahr 20.000 Besucher auf der separaten Sony-Veranstaltung gezählt wurden, will man dies nun noch übertreffen. Die größere Ausstellungsfläche soll deutlich mehr Partnern Platz geben, so dass es für britische PlayStation-Fans mehr zu sehen gibt. Neben Spielen soll auch 2003 wieder begleitende Live-Unterhaltung geboten werden.

Stellenmarkt
  1. EDG AG, Frankfurt
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Zur ECTS 2002 hatte Sony auf seiner PlayStation-Experience-Veranstaltung - die in enger Partnerschaft mit Disney, Namco und Square Soft ausgerichtet wurde - auch Acclaim, Activision, Atari/Infogrames, Capcom, Codemasters, Eidos, Electronic Arts, Konami, Midway, Rage und THQ versammelt.

Die Eintrittskarten zur zweiten PlayStation Experience sollen ab Juni 2003 für 5 britische Pfund vorbestellt werden können, wer nicht vorbestellt, muss an der Kasse 8 Pfund hinblättern. Im letzten Jahr betrug der Preis auch bei einer Voranmeldung 8 Pfund.

Laut David Reeves, dem Executive Vice President Verkauf und Marketing Europa von Sony Computer Entertainment Europe (SCEE), soll die erfolgreiche Veranstaltung auch in andere europäische Schlüsselregionen eingeführt werden. Näheres dazu wurde noch nicht angekündigt.

Kurz vor der diesjährigen ECTS und der PlayStation Experience wird vom 21. bis 24. August 2003 übrigens die Games Convention (GC) in Leipzig stattfinden. Hier ist Sony Computer Entertainment Deutschland laut Ausstellerliste direkt vertreten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /