Abo
  • Services:

HiPhone: Kinder-Handy mit einfachem Funktionsprinzip

Keine Tastatur und kein LC-Display

SEMEC bringt mit dem HiPhone ein GSM-900/1800-Dual-Band-Handy auf den deutschen Markt, das durch sein einfaches Bedienkonzept und sein Design vor allem für Kinder interessant sein soll. Es verfügt weder über eine der üblichen Tastaturen noch über ein LC-Display und ist auch in der Rufnummernwahl eingeschränkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Handy erlaubt ausgehende Gespräche nur an die 5 Nummern im internen Telefonbuch. Eingehende Gespräche sind nicht limitiert. Ein großer Gesprächs-Annahmekopf prangt auf der Vordersseite des aus Asien stammenden Gerätes. Darüber ist noch eine Bildhalterung angebracht, in der ein Foto von Daniel Küblböck eingeklebt ist. Am oberen Ende des Gerätes ist zudem eine Kopfhörerbuchse angebracht.

SEMEC HiPhone noch ohne Daniel-Küblböck-Bild
SEMEC HiPhone noch ohne Daniel-Küblböck-Bild
Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn, Berlin

Das Handy bietet vier unterschiedliche Klingeltöne und eine Stummschaltung samt Vibrationsalarm, deren Einstellung durch aufleuchtende LEDs versinnbildlicht wird. Die LEDs übernehmen ebenfalls die Anzeige, welche Nummer gerade anruft oder welche man anrufen möchte. Alle LEDs leuchten gleichzeitig auf, wenn eine unbekannte Nummer anruft. Anrufe können per Knopfdruck abgewiesen werden.

Das Handy misst 87,5 x 59 x 21,8 mm und wiegt nach Angaben des Importeurs 70 Gramm. Der 550-mAH-Akku erlaubt nach Angaben von SEMEC Gesprächszeiten zwischen 2 und 4 Stunden und eine Stand-by-Zeit von 2,5 bis zwischen 4 Tagen.

Der Importeur hat für Interessierte neben einer eigenen Website auch ein Forum eingerichtet, auf dem man sich mit anderen Eigentümern oder Kaufinteressenten und dem Unternehmen austauschen kann.

Ein Exemplar des HiPhones soll 119,- Euro kosten und ab Ende Juli 2003 verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

kda 16. Okt 2008

du pfosten. was will den ein 7jähriger mit einem handy?!?!

kerstin Langer 28. Jan 2005

Lieber Michael!! Bin gerade auf deine Seite gekommen..u. bin mir nicht sicher ob Du...

Kerstin 30. Nov 2004

Diese Meinung kann ich nicht verstehen. Unsere Kinder müssen leider heutzutage mehr...

Kathrin 30. Nov 2004

Das handy kriegt man bei www.daheimshoppen.de, www.kinderhandy-shop.de, www.mein...

myHTPC User 17. Nov 2004

Hi, @golem was ist denn mit den Links los ? http://www.hi-phone.de/ geht nicht und bei...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

    •  /