Abo
  • Services:
Anzeige

Kontaktloser Dokumentenscanner "Blinkscan" von Hitachi

Scannen ohne Deckel oder Einzug

Die Hitachi Digital Media Group bringt europaweit einen Scanner auf den Markt, der ohne direktes Aufliegen auf der Vorlage Scans in kürzester Zeit fertigt. Das Gerät sieht aus wie eine Schreibtischlampe und scannt die verschiedensten Vorlagen auf einer Oberfläche in Farbe ein und soll vornehmlich für die Dokumentenerfassung gedacht sein.

Die Einsatzbereiche reichen von der Passkontrolle an Flughäfen, über Bankschalter bis zur Anmeldung in Krankenhäusern. Neben der schnellen Erfassungsgeschwindigkeit ist vor allem die Möglichkeit interessant, dass die verschiedensten Dokumente wie Pässe, Flugtickets, Patientenbögen, Versicherungskarten, Rechnungen oder Kontoauszüge in einer Datei kombiniert werden können, in dem man nur alles gleichzeitig scannt. Der Scanvorgang soll nach Herstellerangaben nur 3 Sekunden für eine DIN-A4-Fläche benötigen.

Anzeige
Hitachi Blinkscan
Hitachi Blinkscan

Blinkscan scannt mit einer Auflösung von bis zu zwölf Millionen Pixel, wahlweise in Farbe, Schwarz-Weiß oder Grauabstufung. Die Kapazität reicht von 200 dpi Scans für DIN-A4-Dokumente bis zu Scans mit hoher Auflösung für OCR-(Texterkennungs-)Anwendungen mit 400 dpi. Die Schärfentiefe liegt bei 10 mm, so dass auch kleine dreidimensionale Objekte aufgenommen werden können. Die Beleuchtung darf zwischen 500 und ungefähr 2.300 Lux aufweisen.

Die Auflagefläche misst 297 x 210 mm (DIN A4) und kann 447 x 295 mm vergrößert werden, wobei dann ein Schiebemechanismus dafür sorgt, dass man die Platte zweimal abscannen kann, um die ganze Fläche zu digitalisieren.

Blinkscan nutzt einen Twain32-Treiber und ist kompatibel mit Windows NT, Windows 2000 und Windows XP. Der Scanner ist mit USB-2.0- oder SCSI-Schnittstellen (inkl. PCI-Karte) erhältlich. In Europa soll Blinkscan ab Juni 2003 im Handel erhältlich sein. Das gesamte Gerät misst 270 x 380 x 563 mm. Ein Preis wurde nicht genannt.


eye home zur Startseite
Hellmut R... 28. Aug 2003

Hallo Christian, kannst Du mir sagen wo ich dieses Gerät kaufen kann mfg Hellmut R...

Hellmut R... 28. Aug 2003

Sie schreiben, dass Philips auch einen solchen Scanner anbietet. Wo kann ich...

Caise 07. Jun 2003

In Europa ist das Gerät nicht ganz einzigartig. Philipps bietet einen derartigen Scanner...

G.Wust 06. Jun 2003

Früher hieß sowas Stativscanner, war ein ziemlich hochwertiges Teil und hatte zwecks...

xofox 06. Jun 2003

Sieht gans so aus. siehe meinen Beitrag unten!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  3. Elektror airsystems GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  4. Stadtwerke München GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 699€

Folgen Sie uns
       

  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:24

  2. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  3. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03

  4. Re: Es klingt verlockend

    Proctrap | 01:59

  5. Gesicht der Speicherknappheit

    TC | 01:41


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel