Abo
  • Services:
Anzeige

Einwahlnummern von Call2Surf wegen Hackerangriff lahm gelegt

Probleme sollen bis heute Nachmittag behoben sein

Der Internet-Provider Call2Surf hat bekannt gegeben, dass auf Grund eines "schwerwiegenden Hackerangriffs" auf die eigenen Server im Rechenzentrum Hannover seit dem Abend des gestrigen 4. Juni 2003 einige Einwahlnummern nicht genutzt werden könnten. Insgesamt seien fünf Rufnummern betroffen.

Anzeige

Betroffen sollen die Einwahlnummern 019193153, 019193154, 019193155, 019193157 und 019193180 sein. Man arbeite bereits seit 2 Uhr morgens an der Beseitigung der Probleme. Call2Surf-Geschäftsführer Jürgen Magdziarz geht davon aus, dass man den Dienst bereits am heutigen Nachmittag wieder in gewohnter Form zur Verfügung stellen könne.


eye home zur Startseite
P.Ickel 06. Jun 2003

Hi, besser ist noch: C engagieren (die in Wirklichkeit A sind), um weiter B sparen zu...

Gizzmo 06. Jun 2003

Sie sollen froh sein, dass A zugeschlagen hat und sie sich damit B einsparen, die vor A...

JB 06. Jun 2003

@bn` tolles Posting. also bist du froh, wenn dir jemand dein Auto klaut, um dir zu...

bn` 05. Jun 2003

Jetzt sind wieder die bösen Hacker dran schuld... Sollen sie doch froh sein - nun können...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. FIO SYSTEMS AG, Leipzig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 03:29

  2. Re: Kabel tauschen?

    bombinho | 03:07

  3. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    ManMashine | 03:06

  4. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    DAGEGEN | 02:55

  5. Re: Wasserstoff wäre billiger

    emdotjay | 02:27


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel