Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Wario Ware Inc. - Mini-Game-Highlight für GBA

Mehr als 200 Mini-Spiele auf einem Modul

Ein Großteil der Popularität von Nintendo beruht auf der Tatsache, dass der japanische Videospielproduzent immer wieder mit kreativen und ungewöhnlichen Spielideen überrascht. Das witzige neue Game-Boy-Advance-Spiel Wario Ware Inc. ist ein weiterer Beleg hierfür.

Anzeige

Normalerweise ist der aus zahlreichen Nintendo-Spielen bekannte Wario ja eher für seine Missetaten bekannt, diesmal aber versucht er sich als (halbwegs) ehrlicher Geschäftsmann. Nachdem er nämlich erfahren hat, wie viel Geld sich in der Videospielbranche verdienen lässt, beschließt er kurzerhand, sein eigenes Unternehmen in diesem Segment zu gründen. Sofort werden die benötigten Programmierer angeheuert, da Wario selbst aber nicht allzu viel Ahnung von derartigen Programmen hat, benötigt er Tester - und hier darf natürlich der Spieler ran.

Screenshot #1
Screenshot #1
Insgesamt darf man im Laufe der Zeit 200 verschiedene Spiele testen, die fast alle extrem simpel zu bedienen sind - zumeist muss nur im richtigen Moment der A-Knopf gedrückt oder das Steuerkreuz bewegt werden. Alle Aufgaben finden dabei unter Zeitdruck statt, zumeist hat man etwa 5 Sekunden, um einen Baumstamm zu zerschlagen, über Hürden zu springen, Ziegelsteine zu balancieren, Bällen auszuweichen oder zu versuchen, im sich bewegenden Lichtkegel eines Scheinwerfers zu bleiben.

Screenshot #2
Screenshot #2
Was sich recht unspektakulär anhört, spielt sich jedoch ungemein unterhaltsam - die einfache Bedienung und der Zeitdruck sorgen dafür, dass von Beginn an Spannung aufkommt. Zumeist muss eine ganze Reihe von Mini-Games direkt hintereinander absolviert werden, wobei man sich insgesamt drei Fehlversuche erlauben darf, dann muss die Reihe von vorn begonnen werden. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und die Tatsache, dass man zu Beginn meist nicht direkt gesagt bekommt, wie man die Aufgabe löst, sorgen zusätzlich für spaßige Hektik.

Screenshot #3
Screenshot #3
Erfolgreich absolvierte Mini-Games dürfen auch einzeln angewählt werden, und am Ende einer Aufgabenreihe wartet zumeist eine etwas komplexere Boss-Aufgabe. Grafisch ist Wario Ware Inc. sicherlich alles andere als atemberaubend, auf Grund der Thematik und der über 200 verschiedenen Spiele sieht man darüber aber gerne hinweg.

Anmerkung: Die hier gezeigten Screenshots enthalten einen bunten Rahmen, der beim Spielen auf dem GBA nicht zu sehen ist, sondern nur wenn man den Titel mit Hilfe des Game-Boy-Players am Gamecube spielt.

Fazit:
Wario Ware Inc. verdient sich einen Sonderpreis für die geniale Spiel-Idee - direkt ohne Einarbeitungszeit kann man sich hier von Beginn an den zahlreichen, witzigen und abwechslungsreichen Mini-Spielen erfreuen. Vor allem für eine kleine Runde zwischendurch ist der Titel nahezu perfekt, und die überwältigende Anzahl von 200 kleinen Aufgaben sorgt dafür, dass der Spaß auch nicht so schnell nachlässt.


eye home zur Startseite
Sam Hotte 12. Jun 2003

Und schon 1984 erschienen. hier ein review: http://www.lemon64.com/reviews/view.php...

Olaf101 11. Jun 2003

Das Ding hieß "Lazy Jones", aber ansonsten hast du Recht :)

wurst 11. Jun 2003

War das nicht das, wo man rumlaufen und in verschiedene Türen gehen konnte, in denen...

marc 10. Jun 2003

..erinnert ein bisschen an "Lazy Larry" auf dem C64.. ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. (-10%) 35,99€
  3. (-76%) 5,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: "Versemmelt"

    Jesper | 07:18

  2. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Hotohori | 06:33

  3. Re: "nicht weit weg"

    Hotohori | 06:20

  4. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    countzero | 06:00

  5. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    countzero | 05:49


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel