Abo
  • Services:

Apple senkte iBook- und PowerBook-Preise

Gerüchte um neue Rechner von Apple

Ohne viel Brimborium darum zu machen hat Apple die Preise seiner iBooks und der PowerBook-G4-Serie gesenkt. Am deutlichsten - um fast 600 Euro - wurden die PowerBook-Rechner mit 15-Zoll-Displays im Preis gesenkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen iBook-Preise liegen seit 4. Juni 2003 wie folgt (Preissenkung in Klammern angegeben):

  • iBook 12" 800MHz/128MB/30G/CD:
    1.158,84 Euro (-116,- Euro)
  • iBook 12" 900MHz/128MB/40G/Combo:
    1.390,84 Euro (-232,- Euro)
  • iBook 14" 900MHz/256MB/40G/Combo:
    1.622,84 Euro (-232,- Euro)
Beim PowerBook G4 gelten nun die folgenden Preise:
  • PowerBook G4 12" 867MHz/256MB/40G/Combo/BT:
    1.854,84 Euro (-348,- Euro)
  • PowerBook G4 12" 867MHz/256MB/40G/SD/BT:
    2.086,84 Euro (-348,- Euro)
  • PowerBook G4 15" 867MHz/256MB/40GB/Combo:
    2.318,84 Euro (-580,- Euro)
  • PowerBook G4 15" 1GHz/512MB/60GB/SD/AP:
    2.898,84 Euro (-580,- Euro)
  • PowerBook G4 17" 1GHz/512MB/60G/SD/AP/BT:
    3.710,84 Euro (-348,- Euro)
Die Preissenkung kommt kurz vor der für den 23. Juni 2003 erwarteten Ankündigung neuer Apple-Rechner. Seit Monaten spekuliert die Mac-Gemeinschaft über die Einführung einer neuen, G5 getauften Prozessor-Generation, die neben 32-Bit- auch 64-Bit-Befehle verarbeiten können soll. Apple selbst hält sich wie üblich bedeckt, so dass man sich noch bis zur Keynote des Apple-Chefs Steve Jobs zur WWDC am Abend des 23. Juni gedulden muss.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)
  2. 7,49€
  3. 84,99€

Sven Janssen 05. Jun 2003

ich würde mit dem kauf warten. der 970er von IBM wird erwartet. Und dann kommen die...

waq 05. Jun 2003

Das war schon klar als die Anfang des Jahres das 15"-Powerbook mit veralteter Technik...

MaX 05. Jun 2003

Wenn man sich die Preissenkungen aunschaut wird es auf jeden fall neue 15" PowerBooks geben.


Folgen Sie uns
       


No Man's Sky Next - Golem.de Live

Kommet und sehet, wie ein Weltraumbummler an nur einem Abend alles verliert.

No Man's Sky Next - Golem.de Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /