Abo
  • Services:

Sun gründet Abteilung für Computerspiele

James Chris Melissinos wird Chief Gaming Officer bei Sun

Sun will mit der Gründung der "Game Technologies Group" sein Engagement für netzbasierte Spiele ausbauen. James Chris Melissinos soll als Chief Gaming Officer die Führung der neuen Abteilung übernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sun will vor allem Java und Solaris erweitern und so für Spieler und Entwickler von Desktop-, Konsolen- und mobilen Spielen attraktiv machen. Sun will so vor allem Java-basierte Lösungen in der Spieleindustrie, sowohl auf dem Server als auch auf dem Client, etablieren.

Stellenmarkt
  1. ADAC Versicherung AG, München
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

Sun setzt dabei vor allem auf seine Erfahrungen im Bereich massiv vernetzter Umgebungen, die man nun auch im Spielebereich nutzen will. Damit fasst man vor allem den Markt für Massive-Multi-Player-Online-Spiele ins Auge, der Simulationen für gleichzeitig tausende von Spielern erfordert. Sun plant java-basierte Lösungen und Werkzeuge, die die Grundlage für die nächste Generation von Online-Spielen darstellen sollen und deren Entwicklungsprozess für verschiedene Plattformen vereinfachen sollen.

Vor allem bei der Entwicklung von Client-Technologien will Sun dabei mit der Open-Source-Community zusammenarbeiten. Diese sollen auf Industrie-Standards basieren und direkt auf Suns Game-Server-Architektur zugreifen können. Für die JavaOne Konferenz, die nächste Woche stattfindet, kündigte Sun zudem Updates für Javagaming.org an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 119,90€

Jole 10. Apr 2005

Wie bekomme, oder was muß ich per bluetooth auf mein handy laden damit ich ein java spiel...

xofox 06. Jun 2003

Pharsen ist immer langsamer als compielierte Programme. Des halb und auch OpenGL (das...

Mamoulian 06. Jun 2003

Was ist denn das für ein Käse? "In Pyton könnte man C-Code besser einbetten. Das ist...

xofox 05. Jun 2003

In Pyton könnte man C-Code besser einbetten. Das ist gerade bei Spielen sehr...

Chris 05. Jun 2003

Sicher ist Java nicht gerade das perfomanteste, aber gerade mit Java3D, dass direkt auf...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

      •  /