Microsoft kündigt Online-Dienst für Uhren an

MSN Direct für SPOT-Uhren startet im Herbst

Microsoft will im Herbst im Rahmen seiner "Smart Personal Objects Technology"-(SPOT-)Initiative mit "MSN Direct" einen neuen Dienst starten, der speziell für SPOT-Uhren ausgelegt ist. MSN Direct soll über SPOT-Uhren einen einfachen Zugriff auf wichtige Informationen zu einem wie es heißt bezahlbaren Preis bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Bill Gates hatte im Rahmen seiner Keynote zur Eröffnung der CES in Las Vegas am 9. Januar die so genannte Smart Personal Objects Technology (SPOT) vorgestellt, die künftige Armbanduhren mit Internetzugang ausstatten soll. Uhrenhersteller wie Fossil, Suunto und Citizen haben bereits Geräte auf Basis von Microsofts SPOT-Initiative angekündigt.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator First & Second Level Support (m/w/d)
    Gustav Wolf GmbH, Gütersloh
  2. Experte / Inhouse Consultant Cyber Security Product Governance (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
Detailsuche

Ab Herbst sollen diese Uhren nun zusammen mit dem MSN-Direct-Dienst in den USA angeboten werden. Dabei bietet MSN Direct Informationen zu Themen wie Nachrichten, Wetter, Sport, Börse, Kino, Spiel und mehr. Darüber hinaus soll es aber auch möglich sein, über den MSN Messenger persönliche Nachrichten oder Termin-Erinnerungen aus Microsoft Outlook zu empfangen.

MSN Direct soll in rund 100 Ballungszentren in Nordamerika für knapp 10,- US-Dollar zur Verfügung stehen. Die SPOT-Uhren sollen zwischen 100,- und 300,- US-Dollar kosten. Da die verwendete Übertragungstechnik aber derzeit nur in den USA und Teilen Kanadas geplant ist, bleibt fraglich, ob diese Geräte in absehbarer Zeit auch den Weg nach Deutschland oder Europa finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mark Mollerus 07. Okt 2006

Wer sich mal auf der msndirect.com umsieht wird zwar nicht direkt einen Toaster, aber...

Moralapostel 06. Jun 2003

Entlich, darauf habe ich mein Leben lang gewartet! Kein gelatsche mehr zum Kino, um zu...

Empire 05. Jun 2003

Tz, Microsoft wird auch immer blöder. Als nächstes sagt mir mein interaktives T-Shirt ob...

Lulatsch 05. Jun 2003

Ja, an den Internet-Wetter-Toaster kann ich mich noch gut erinnern - hier nochmal ein...

fUnk` 05. Jun 2003

das Problem dieser ganzen Dienste und Anbieter ist doch eigentlich das jeder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Mobilfunkmasten schneller bauen: Städtetag ist gegen Vorschlag des Telefónica-Chefs
    Mobilfunkmasten schneller bauen
    Städtetag ist gegen Vorschlag des Telefónica-Chefs

    Der Deutsche Städtetag lehnt die Forderung des Telefónica-Chefs ab, dass Netzbetreiber beim Bau von Mobilfunkmasten wie Tesla behandelt werden sollen.

  2. Nach Insolvenz: Hersteller von Elektroauto e.Go plant Börsengang
    Nach Insolvenz
    Hersteller von Elektroauto e.Go plant Börsengang

    Das Elektroauto-Startup Next e.go will an die Börse. Das Unternehmen könnte dort mit 1,5 Milliarden Euro bewertet werden.

  3. Wochenrückblick: Schlechte Karten
    Wochenrückblick
    Schlechte Karten

    Golem.de-Wochenrückblick Eine neue Grafikkarte und eine mysteriöse Behörde: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /