• IT-Karriere:
  • Services:

42-Zoll-Plasma-Display mit Kontrastverhältnis von 1200:1

Hyundai ImageQuest PD421: Lüfterlos und mit 16:9-Seitenverhältnis

Hyundai ImageQuest bringt ein großformatiges Farb-Plasma-Display mit einer 42-Zoll-Bildfläche auf den Markt. Das Gerät ist sowohl für Home Entertainment als auch zur Verwendung als öffentliches Display bis hin zu Präsentationssystemen für Kongress- und Finanzzentren sowie für Messen gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der ImageQuest-PD421-Plasma-Bildschirm besitzt eine sichtbare Bilddiagonale von 106 cm und eine Bautiefe von nur 7,9 cm. Die Auflösung beträgt 852 x 480 Bildpunkte, die Auflösung für die PC-Nutzung liegt bei 1.024 x 768 bei 85 Hz. Das Gerät hat ein 16:9-Seitenverhältnis und nach Herstellerangaben ein Kontrastverhältnis von 1200:1. Die Helligkeit liegt bei 700 Candela pro Quadratmeter. Das Gerät ist lüfterlos aufgebaut und weist eine Leistungsaufnahme von 320 Watt auf.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Nach Herstellerangaben beträgt der Blickwinkel mehr als 160 Grad sowohl in der vertikalen und als auch der horizontalen Ansicht. Das Gerät verfügt über eine Picture-in-Picture-(PIP-)Funktion, um Videobilder einer zweiten Signalquelle (PC/AV) als eingeblendetes Fenster während des Betriebes anzuschauen.

Die Größe und Position dieses zweiten Fensters ist in Stufen einstellbar. Mit der Double-Screen-Funktion kann der Darstellungsbereich vertikal für zwei Signalquellen aufgeteilt werden. Die Key-Lock-Funktion ermöglicht die Verriegelung der Einstelltasten am Gerät, was gerade beim Einsatz im öffentlichen Bereich von Vorteil ist. Das so genannte Pixel Shifting soll den "Einbrenneffekt" reduzieren helfen.

Der integrierte Controller verarbeitet Composite Video, S-Video, DVD, Digital TV (HDTV) sowie für den PC VGA- und DVI-Signale. Das Gerät ist per Wand- oder Deckmontagen aufstellbar. Ein Standfuß oder eine Wand-/Deckenhalterung sowie eine Fernbedienung gehören zum Lieferumfang. Optional sind Lautsprecherboxen erhältlich, die entweder auf Standfüße gestellt oder direkt am Gerät befestigt werden können.

Das Gerät soll ab Juni 2003 erhältlich sein. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre und der Preis für den Hyundai ImageQuest PD421 liegt bei 4.999,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 11€
  3. 23,99€

Sven 05. Jun 2003

Habe mir neulich einen 3-Kilo-Videoprojektor (InFocus) besorgt und an eine Dolby Digital...

Uwe 05. Jun 2003

Hallo, frage. Nö, das Problem ist ein anderes: Helle Stellen können sich in die Phosphor...

vc 05. Jun 2003

die Teile lösen immer sehr niedrig auf, ist aber bei den anwendungszwecken egal.

orko 05. Jun 2003

Ich kenn mich nicht aus mit solchen bildschirmen, aber 1024 kommt mir bei 106cm...

Prof. Dr. Adam... 05. Jun 2003

Das Problem ist die Lebensdauer von Plasmaschirmen - die ist wesentlich kürzer als bei...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /