Abo
  • Services:
Anzeige

Nachtest: Freelancer - Space-Opera jetzt auch in Deutsch

Lokalisierte Version seit 28. Mai 2003 erhältlich

Microsoft hat sich reichlich Zeit gelassen mit der Veröffentlichung von Freelancer - nach zahlreichen Terminverschiebungen erschien das Spiel zumindest in den USA erst im März dieses Jahres. In Deutschland musste man sich sogar noch länger gedulden, hier zu Lande kann man erst seit dem 28. Mai 2003 die Weltraum-Simulation von Digital Anvil erwerben.

Anzeige

Nicht wenige Spieler befürchteten bei der Lokalisierung ein ähnliches Desaster wie beim ebenfalls von Microsoft veröffentlichten Science-Fiction-Titel Starlancer - damals hatte das an sich sehr gute Spiel in der deutschen Version auf Grund schlampiger Übersetzung und mieser Synchronsprecher viel von seiner Faszination eingebüßt. Diesmal hat man aber offenbar von den Fehlern gelernt und sich deutlich mehr Mühe gegeben: Die Texte sind gut aus dem Englischen übertragen worden, die Sprachausgabe überzeugt ebenfalls mit stimmungsvollen Synchronstimmen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Ansonsten hat sich am Spiel aber natürlich nichts geändert. Als Freelancer mit Namen Trent wird man gleich zu Beginn des Spiels in eine Intrige um eine zerstörte Raumstation verwickelt, die sich um außerirdische Artefakte dreht, sich bald zum handfesten Krieg entwickelt und überraschende Wendungen bereithält.

Screenshot #2
Screenshot #2
Freelancer bietet viel und recht beeindruckende Weltraum-Action sowie einen annehmbaren, aber etwas zu knapp geratenen Wirtschaftsteil. Vor allem die interessante Story ist einer der großen Pluspunkte des Spiels und hält die Spannung für gut 15 bis 20 Stunden aufrecht, danach wird es im Freelancer-Universum aber etwas eintönig. Mehr zum Spiel in unserem ausführlichen Test der US-Version.


eye home zur Startseite
TheExpat 23. Jun 2003

Hihihi... Die Überstzung war echt cool. Dadurch, das Microsoft die Benutzeroberfläche und...

Tratos 13. Jun 2003

hey was nörgelt ihr so rum Freelancer ist eins der besten zur zeit und ich decke das X2...

banzai 11. Jun 2003

wenigstens im MP macht es Spass. Leider ist das Universum einfach zu statisch und es...

M.Kessel 10. Jun 2003

Ich kann trösten, die englische Originalsprache ist auch nicht besser. Meiner Meinung ist...

Smeagol 10. Jun 2003

hm, also auch wenn ich hier wohl nix ganz neues mehr beitragen kann : ich finde das spiel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, Zwickau
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 246,94€

Folgen Sie uns
       

  1. Aufsteckbar

    Kugelkamera für Android-Smartphones filmt 360-Grad-Videos

  2. Panamera Turbo S E-Hybrid

    Porsche kombiniert V8-Motor und E-Antrieb

  3. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  4. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  5. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  6. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  7. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  8. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  9. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  10. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: weiter nicht verfügbar [...] Jetzt gibt es...

    davidh2k | 07:22

  2. Re: Wie soll das funktionieren?

    chefin | 07:17

  3. Re: Dazu bräuchte es vor allem eine vernünftige...

    chefin | 07:10

  4. Re: Wertungen zur Switch unterliegen einer Sperrfrist

    Kakiss | 07:01

  5. Halb OT : Tesla Display Forschung

    Ach | 07:00


  1. 07:23

  2. 07:14

  3. 17:37

  4. 17:26

  5. 16:41

  6. 16:28

  7. 15:45

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel