Abo
  • Services:

Aldi-Nord bringt portablen MP3-Player

64 MByte eingebauter Speicher und 64-MByte-Smart-Media-Karte

Ab dem 11. Juni 2003 gibt es in den Filialen von Aldi-Nord einen neuen portablen MP3-Player zu kaufen, der über 64 MByte internen Speicher und eine zusätzliche 64-MByte-Smart-Media-Karte verfügt. Mit Hilfe des Smart-Media-Card-Slots kann der Speicher auf bis zu 192 MByte erweitert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät spielt MP3- und WMA-Dateien ab, wird per USB-Kabel an den PC angeschlossen und verfügt zusätzlich über die Möglichkeit zur Sprachaufnahme. Laut Aldi beherrscht der Player zudem auch die direkte Umwandlung von Musik-CDs in MP3-Dateien, wenn man ihn etwa an einen CD-Player anschließt.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)

Fünf Klangeinstellungen (Normal, Pop, Jazz, Rock und Klassik) ermöglichen die Modifizierung des Sounds. Angetrieben wird der Player von zwei 1,5-Volt-Batterien, Angaben zur Laufzeit macht Aldi nicht. Zum Lieferumfang gehören Treiber und Anwendersoftware auf CD-ROM, eine 64-MByte-Smart-Media-Karte, ein USB-Kabel, Stereo-Ohrhörer und zwei Batterien.

Das Gerät ist ab dem 11. Juni in den Filialen von Aldi-Nord zum Preis von 119,- Euro erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 42,49€
  3. 19,95€
  4. 2,99€

Christoph 14. Jun 2003

das ist nun wirklich dummes Geschwätz. Lass es lieber sein!

demon 08. Jun 2003

Hört sich ja ganz gut an - da habe ich noch mal 'ne Frage zu dem Gerät - was hat es denn...

Morgenmuffel 06. Jun 2003

Gibts ja jede menge... ich selbst hab den i-bead 100, bin superzufrieden www.ibead.co.kr...

Morgenmuffel 06. Jun 2003

Hmm, in der Regel sind da kleine Mikro's eingebaut, es gibt keinen separaten Anschluss...

player 06. Jun 2003

nt


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /