Abo
  • Services:

Starwars.com Hyperspace - Bezahlinhalte zur Episode III

Ab 10. Juni für 20 Euro pro Jahr exklusive Infos zu den Star-Wars-Filmen

Fans der Star-Wars-Filme dürfte die offizielle Website www.starwars.com ein Begriff sein, da dort vor der Fertigstellung der Episoden I und II exklusives Foto- und Informationsmaterial veröffentlicht wurde. Während Star-Wars-Fans auf die für 2005 angekündigte Episode III warten, kündigt Lucas Online nun einen kostenpflichtigen StarWars.com-Bereich namens Hyperspace an, der noch mehr exklusive Neuigkeiten aus dem Star-Wars-Universum bereithalten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Wenn im laufenden Jahr 2003 die Dreharbeiten für die Episode III beginnen, sollen die Fans mehr als jemals zuvor von den eher im Geheimen gedrehten Star-Wars-Filmen erfahren können. Vom 5. Juni bis zum 9. Juni 2003 sollen alle Besucher von starwars.com eine Vorschau auf das kostenpflichtige Angebot starwars.com Hyperspace werfen können, das anschließend nur Abonnenten für rund 20 US-Dollar pro Jahr zugänglich ist.

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Darmstadt

Zahlenden Fans verspricht Lucas Online dann ein Set-Tagebuch ("Episode III Set Diary"), eine Episode-III-Webcam, mit der man wohl eher einen minimalen Einblick in die Geschehnisse hinter den Kulissen in den australischen Fox-Studios werfen kann, Chats mit Stars und der Crew, eine Fotoserie ("Photoreceptor") mit seltenen und noch nie zuvor gezeigten Fotos und Konzeptbildern aller fünf bisher veröffentlichten Filme, ein Archiv des lange eingestellten Star-Wars-Fan-Magazins aus den 1970er- und 1980er-Jahren sowie Videodownloads - etwa die aus der Episode II geschnittene Sequenz "Jedi Assault on the Droid Control Ship" in ihrer Rohfassung.

Nutzer von starwars.com Hyperspace erhalten zudem eine eigene Star-Wars-E-Mail-Adresse, einen speziellen Newsletter und können z.B. das offizielle Forum personalisieren, inklusive eigenem Avatar und persönlichen Profilseiten. Lucas Online verspricht, dass Abonnenten von Werbung auf starwars.com verschont bleiben werden.

Am 10. Juni 2003 soll starwars.com Hyperspace regulär online gehen und auch die komplette Star-Wars-Website im neuen Design erstrahlen. Auch der kostenlose Teil soll zur Episode III weiterhin News, neue Konzeptbilder, Infos zu Schauspielern und Filmcrew bieten, verspricht Lucas Online. Was bisher kostenlos war, soll weiterhin ohne Abonnement genutzt werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Thilo Mohr 05. Jun 2003

Hallo Oliver, Oh, du wirst staunen: Ich fand Jar Jar gar nicht so nervig. Muß daran...

Oliver Kitzing 05. Jun 2003

Ächz! Also, jetzt schalten wir hier mal einen ganzen Gang zurück.... Das Thema Jar-Jar...

logan3333 05. Jun 2003

Was den "neuen" Star Wars Filmen abgeht ist: H A R R I S O N F O R D und was in den...

Thilo Mohr 04. Jun 2003

Hallo zusammen, ich kann euch (fast) nur zustimmen. Der erste Teil war irgendwie nett...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Garmin im Hands on: Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation
Garmin im Hands on
Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Selbst das kleinste Modell der Fenix 5 von Garmin verfügt in der neuen Plus-Version über 16 GByte statt über 64 MByte internem Speicher. Der wird für Musik und Offlinekarten mit frischen Ideen genutzt - Golem.de hat die Sportuhren im Hands on ausprobiert.


    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
    Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

    In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
    2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
    3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    Youtube Music im Test: Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial
    Youtube Music im Test
    Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial

    Play Musik hat Google nicht den erhofften Erfolg gebracht. Nun versucht es der Anbieter mit einer Neuausrichtung und integriert die Inhalte des Musikstreamingdienstes in Youtube. Wir sind beim Ausprobieren von Youtube Music auf sonderbare Beschränkungen gestoßen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Spotify-Konkurrent Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland

      •  /