Neues Treo-Smartphone in der Pipeline? (Update)

Verfügten die bisherigen Treo-Modelle noch über eine Schutzklappe, um das Display vor Beschädigungen zu bewahren, verzichtet Handspring beim Treo 600 darauf. Ob dies ein Nachteil ist, hängt davon ab, was für ein Taschenkonstrukt der Hersteller dem Gerät beilegt. Mikrofon und Lautsprecher sollen auf beiden Seiten des Geräts angebracht sein, so dass man das Gerät auf zwei Arten zum Telefonieren verwenden kann. Die Antenne rutschte von der rechten Seite auf die linke, ist aber weiterhin nicht ins Gehäuse integriert. Insgesamt soll der Treo 600 etwa so groß sein wie die bisherigen Treo-Modelle, wenn diese zugeklappt sind. Allerdings ist das Gerät ein Stück schmaler und auch dünner geworden.

Stellenmarkt
  1. (Junior-) Referent (m/w/d) für das Anwendungsmanagement im Team IT-Management und Services
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Head of IT (m/w/d) Führendes Unternehmen in der Herstellung und dem Handel von Ingredients ... (m/w/d)
    TOPOS Personalberatung Hamburg, Raum Hamburg
Detailsuche

Bei dem Bildschirm entschied sich Handspring für einen TFT-SuperTwist-Farbbildschirm, der kleiner und gleichzeitig heller als beim aktuellen Farb-Modell Treo 270 sein soll. Das Display lässt sich demnach bei Sonnenlicht besser ablesen. Angeblich beträgt die Auflösung nur 160 x 160 Bildpunkte, derweil das verwendete PalmOS 5 durchaus eine Auflösung von 320 x 320 Pixeln unterstützt.

Das PalmOS-5-Gerät verfügt ferner über 32 MByte Speicher, eine Infrarot-Schnittstelle und einen mit 133 MHz getakteten ARM-Prozessor. Der Treo 600 soll über einen nicht austauschbaren Akku verfügen, wozu noch keine Akkulaufzeiten bekannt sind. Nach derzeitigen Informationen wird der Treo 600 ausschließlich mit einem CDMA-Modul ausgerüstet sein, während die Markteinführung eines GSM-Modells fraglich ist. Der Treo 600 weist den gleichen HotSync-Anschluss wie die bisherigen Treo-Modelle auf, so dass Treo-Zubehör damit weiter genutzt werden kann.

Angeblich soll das PalmOS-Smartphone Treo 600 im September oder Oktober 2003 auf den US-Markt kommen. Ob und wann das Gerät nach Deutschland kommt, ist derzeit sehr fraglich. Durch die verhaltenen Marketing- und Werbe-Aktivitäten seitens Handspring auf dem deutschen Markt verkauften sich die Geräte hier zu Lande nur wenig. Daher ist es durchaus möglich, dass Handspring von einer Markteinführung des Treo 600 im deutschen Markt absieht, weil das Unternehmen keinen Marktbedarf sieht. Die Fansite treocentral.com liefert in einem News-Beitrag Zeichnungen zum Treo 600, die einen Eindruck vom Gehäuse und dem Design vermitteln. Hanspring kommentierte diese Gerüchte nicht.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Update vom 4. Juni 2003 um 17:15 Uhr:
Die Fansite treopolis.de hat einen Forums-Bericht veröffentlicht, der ein erstes Foto vom Treo 600 zeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Neues Treo-Smartphone in der Pipeline? (Update)
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  2. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  3. Rainbow Six Extraction im Test: Elitesoldaten gegen Ekelmonster
    Rainbow Six Extraction im Test
    Elitesoldaten gegen Ekelmonster

    Bis zu drei Soldaten im Kampf gegen Außerirdische: Rainbow Six Extraction bietet taktisch anspruchsvolle Einsätze statt wilder Action.
    Ein Test von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /