Toshiba bringt Windows XP Media Center Notebook

Digitales tragbares Unterhaltungszentrum

Der Toshiba Satellite 5205-S705 soll nach Herstellerangaben das erste Notebook sein, das mit der Microsoft Windows XP Media Center Edition und dem Nvidia-GeForce-FX-Go5600-Grafikchip mit 64 MByte DDR-RAM und einem 15-Zoll-UXGA-Display ausgestattet und für die digitale Heim- und Unterwegsunterhaltung konzipiert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Toshiba Satellite 5205-S705
Toshiba Satellite 5205-S705
Das Notebook ist mit einem mobilen Pentium 4 mit 2,4 GHz und einem Intel-845MP-Chipset sowie einem TV-Tuner ausgerüstet, verfügt über 512 MByte SDRAM (maximal 1 GByte) und eine 60-GByte-Festplatte (5.400 U/Min) sowie ein eingestecktes DVD-Multifunktionslaufwerk mit CD-R- (16x), CD-RW- (8x), CD-ROM- (24x), DVD-ROM- (8x), DVDR- (4x), DVD-RW- (4x) und DVD-RAM- (2x) Lese- bzw. Schreibfunktionen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) - Planung und Betrieb des Kommunikationsnetzes
    Universität Hamburg, Hamburg
  2. Fullstack-PHP-Entwickler (m/w/d)
    SHD System-Haus-Dresden GmbH, Dresden
Detailsuche

In den Schacht können wahlweise auch eine Festplatte oder andere optische Laufwerke eingesetzt werden oder die Batteriebetriebszeit des Akkus durch ein zweites Gerät verlängert werden. Mit dem Standardakku soll 2 Stunden und 27 Minuten netzunabhängiges Arbeiten möglich sein. Mit zweitem Akku wird die Gesamtlaufzeit nach Herstellerangaben auf knapp 4 Stunden erweitert.

Der Toshiba Satellite 5205-S705 ist mit einem einzelnen PC Card Slot Type II ausgerüstet und verfügt über ein eingebautes V.92/56K-Modem, 10/100-MBit-Netzwerk sowie 802.11b Wireless LAN. Bei den Schnittstellen gibt es drei USB-2.0-Steckplätze, TV-Out, VGA, Infrarot, Firewire400, S/P DIF und einen Secure Digital (SD) Card Slot. Für den Ton sorgt ein Yamaha-YMF753-Chip und das integrierte Harman/Kardon-Stereolautsprecherpaar nebst Minisubwoofer. Zur Steuerung der Wiedergabefunktionen ist eine XP-Media-Center-kompatible Infrarotfernbedienung beigelegt.

Neben der XP Mediacenter Edition gibt es noch Microsoft Works, Panasonic MotionDV Studio, Intuit Quicken Basic 2001 und Norton AntiVirus 2002 als Softwaredreingabe dazu. Das Notebook misst 33,274 x 30,48 x 5,08 cm und wiegt 3,58 Kilogramm.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

In den USA ist der Toshiba Satellite 5205-S705 für 2.699,- US-Dollar erhältlich. Ob man mit dem Gerät auch in Europa rechnen kann, teilte der Hersteller nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sven Janssen 05. Jun 2003

ich würde mir mehr über das Gewicht sorgen machen ;-) Sven

nurnurnur 04. Jun 2003

laut datenblatt sinds 2x256 pc2100 ddr sdram.

olike 04. Jun 2003

warum kommt so ein notebook mit allem schnickschnack dann wieder nur mit sdram...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Radeon RX 6500 XT
Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben

In Zeiten irrer Grafikkarten-Preise wird ein winziger Laptop- als überteuerter Gaming-Desktop-Chip verkauft. Eine ebenso perfide wie geniale Idee.
Eine Analyse von Marc Sauter

Radeon RX 6500 XT: Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben
Artikel
  1. Serielle Schnittstellen: Wie funktioniert PCI Express?
    Serielle Schnittstellen
    Wie funktioniert PCI Express?

    Serielle High-Speed-Links erscheinen irgendwie magisch. Wir erklären am Beispiel von PCI Express, welche Techniken sie ermöglichen - und warum.
    Von Johannes Hiltscher

  2. Matrix: Grundschule forkt Messenger
    Matrix
    Grundschule forkt Messenger

    Statt auf Teams oder Google setzt eine Grundschule in NRW beim Homeschooling auf einen selbst angepassten Matrix-Client. Die Mühe lohnt sich.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. Wikileaks: Assange darf Auslieferung an USA juristisch anfechten
    Wikileaks
    Assange darf Auslieferung an USA juristisch anfechten

    Teilerfolg des Wikileaks-Gründers Julian Assange vor Gericht: Der Supreme Court soll über den Fortgang des Auslieferungsverfahrens entscheiden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /