Abo
  • Services:

QuickTime 6.3 unterstützt 3GPP-Standard

Deutsche Version derzeit nur für MacOS X verfügbar

Mit QuickTime 6.3 sollen sich durch den "3rd Generation Partnership Project"-(3GPP-)Standard multimediale Inhalte auf mobilen Endgeräten wie PDAs, Smartphones und Handys erzeugen und übertragen lassen. Derzeit bietet Apple die aktuelle Version in deutscher Sprache nur für MacOS X an, während die deutsche Windows-Fassung bei der Versionsnummer 6.0.2 verharrt.

Artikel veröffentlicht am ,

QuickTime 6.3 unterstützt die 3GPP-Standards AAC (Advanced Audio Coding), AMR (Adaptive Multi-Rate) Audio, MPEG-4, H.263 Video, TX3G (3G Text) und das .3gp-Format. "QuickTime 6.3 ist die erste 3GPP-Software überhaupt und erweitert unser Engagement für offene Standards über den Desktop hinaus in den mobilen Markt", sagt Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Universität Konstanz, Konstanz

Der AAC-Audio-Codec soll hohe Musikqualität bei einer Vielzahl von Datenraten liefern, während AMR sich für die Sprachübertragung eignet. Mit Hilfe von 3G Text verspricht Apple eine genaue Synchronisation von Untertitelungen mit Audio- und Video-Spuren.

Das englischsprachige QuickTime 6.3 steht ab sofort für die Windows-Plattform und MacOS X zum Download bereit. Eine deutschsprachige Version ist derzeit nur für MacOS X, nicht aber für die Windows-Plattform erhältlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

carl_codec 05. Jun 2003

ja, ist er. ich habe (jobbedingt) auch mit macs zu tun... und seit dem bringen mich keine...

Commander1024 04. Jun 2003

Apple suxx! Hab zwar wegen der Kompatbilität auch Windoze drauf, aber nur als...

zuriyat 04. Jun 2003

*kicher* huiii... ein lusiger kleiner mac user ist das :P

bodybag 04. Jun 2003

muaha ich würde auch auf so proprietären müll setzen

Cassiel 04. Jun 2003

Stimmt, sehe ich genau so - vorausgesetzt man kann einen Mac sein Eigen nennen :-) Ich...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /