Abo
  • Services:

Corel Painter 8 kommt nach Deutschland

Malprogramm mit zahlreichen Neuerungen in deutscher Version verfügbar

Nachdem Corel im April 2003 Painter 8 ankündigte, steht ab sofort auch die deutschsprachige Version des Malprogramms zur Verfügung. Im Unterschied zur englischsprachigen US-Fassung kostet die deutschsprachige Version jedoch deutlich mehr.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem neuen Mixer sollen sich mit der neuen Painter-Version Farben so mischen lassen, als ob man im realen Leben auf einer Palette pinselt. Insgesamt besitzt die Software nun über 400 neue Pinsel-Werkzeuge, welche sich auf mehr als 30 verschiedenen Oberflächen auftragen lassen. Falls einem das nicht genügt, erstellt man mit einem neuen "Brush Creator" eigene Pinsel.

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. DePauli AG, Garching bei München

Ein neuer Sketch-Effekt in Painter 8 soll dabei helfen, Skizzen von Fotos zu erstellen, indem sich die Beschaffenheit des Papiers, die Stiftdicke und die Genauigkeit der Skizze festlegen lassen. Mit Hilfe einer digitalen Wasserfarbe malt man in der Software wie mit einer Hand und erzeugt so bequem Wasserfarbeneffekte.

Painter 8 erhielt einen verbesserten Im- und Export von Photoshop-Dateien, so dass nun Ebeneninformationen, Masken und Kanäle entsprechend berücksichtigt werden. Ferner überarbeitete Corel die Maskenfunktionen, die nun auch Alpha-Kanäle beherrschen, um Bereiche eines Bildes zu bearbeiten.

Schließlich verpasste Corel dem Programm eine neue Bedienoberfläche, was eine bessere Steuerung der Software ermöglichen soll, indem man die verschiedenen Pinsel leichter auswählen kann. Dabei hilft eine neue Tracker-Palette, die sich die häufig benutzten Pinselarten merkt und zum bequemen Zugriff auflistet.

Nach Herstellerangaben ist Painter 8 für Windows und MacOS ab sofort in deutscher Sprache zum Preis von 555,64 Euro erhältlich. Ein Upgrade kostet 312,04 Euro. In den USA gibt es die englischsprachige Software ohne Steuern für 299,- US-Dollar, während das Upgrade mit 149,- US-Dollar zu Buche schlägt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

ali 03. Jun 2003

endlich aber ganzschön teuer. darauf hab ich gewartet.


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /