• IT-Karriere:
  • Services:

Archos bringt mobilen Personal Video Recorder

Gerät spielt Filme, Musik und Fotos ab

Archos präsentiert mit dem ab sofort verfügbaren AV300 einen Videoplayer im Handheld-Format, der Videos aufnehmen und mit Stereo-Sound in MP3-Qualität abspielen kann. Neben MPEG-4-Videos können auf dem Gerät unter anderem auch Musikdateien und Fotos abgespeichert und ausgegeben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Video AV300 Digital Video Recorder kann bis zu 50 Filme (80 Stunden), Fernsehshows, Musikvideos oder anderes im MPEG-4 Format von jeglicher analoger Videoquelle, wie z. B. einem TV-Tuner oder Videorekorder, aufnehmen und speichern. Ebenso kann man Videodateien direkt vom PC oder Mac per Drag&Drop über USB 2.0 auf die Festplatte spielen und diese dann auf dem eingebauten 3,8-Zoll-Farbdisplay (Auflösung: 320 x 260 Pixel), an einem Fernseher oder einem anderen PC abspielen. Bei der Wiedergabe über ein TV-Gerät können maximale Auflösungen von 352 x 288 Bildpunkten bei 30 Bildern pro Sekunden, 640 x 272 bei 25 Bildern/s und 640 x 368 bei 20 Bildern/s ausgegeben werden. Bei der Wiedergabe unterstützt werden Dateien in den Formaten XviD und DivX 4.0/5.0.

Archos AV 340
Archos AV 340
Inhalt:
  1. Archos bringt mobilen Personal Video Recorder
  2. Archos bringt mobilen Personal Video Recorder

Die eingebaute 20- bzw. 40-GByte-Festplatte lässt sich zudem auch nutzen, um an die 1.000 bzw. 2.000 Stunden MP3-Musik oder 2.000 bzw. 4.000 Stunden Sprache mit Hilfe des eingebauten Mikrofons aufzunehmen. Auch als mobiler Datenspeicher kann der AV300 verwendet werden.

Nutzt man das Gerät zum Musikabspielen, kann man unter anderem Lieder direkt von jeder Audioquelle, wie beispielsweise der Stereoanlage, in MP3-Audiotitel umwandeln. Mit der beiliegenden MusicMatch Software lässt sich aber auch die private CD-Kollektion ins MP3-Format umwandeln. Die Abmessungen des Geräts betragen 112 x 82 x 31 mm, das Gewicht liegt bei 350 Gramm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Archos bringt mobilen Personal Video Recorder 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,99€
  2. 564,96€
  3. (u. a. Biturbo Akku-Winkelschleifer GWX für 233,98€, Schlagbohrschrauber GSB für 156,99€)
  4. (u. a. Asus ProArt Display PA248QV 24,1 Zoll Full-HD 75Hz für 214,90€, Canon...

Lupo 11. Jul 2003

Hi Michael, zum einen haben gewisse Teil von Archos ein eingebautes Mikrophon und zum...

Michael 09. Jul 2003

Ich möchte mir dies Teil kaufen, benötige aber auch ein Gerät, mit dem ich über ein...

ND 05. Jun 2003

Ich glaub ich muss mir das Teil wirklich reinziehen... :)) War immer schon begeistert...

Lupo 05. Jun 2003

Hi Andy, Meines Erachtens nimmt die Verbreitung der Archos Jukebox je länger je mehr zu...

ND 05. Jun 2003

Hi Lupo, Danke für deine Antwort. Soweit ich das sehe ist die Archos Multimedia Jukebox...


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /