Abo
  • Services:

Futuremark und Nvidia haben sich wieder lieb

Deutliche Annäherung im Streit um den 3DMark 03 und "optimierte" Treiber

Nach sechs Monaten voll Zwistigkeiten um den 3D-Benchmark "3DMark 03" scheint es nun wieder eine Annäherung zwischen Futuremark und Nvidia zu geben. Das Futuremark-Team zog nach Diskussionen mit dem Grafikchiphersteller seine Anschuldigung zurück, dass Nvidias GeForceFX-Treiber betrügen würden.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Grund dafür nannte Futuremark, dass man nun ein besseres Verständnis für die Situation und Nvidias Optimierungsstrategie habe. Demnach betrachte man u.a. den Austausch von Shader-Programmen durch für die GeForceFX-Architektur optimierte Versionen nicht mehr als "Cheat", sondern als applikationsspezifische Optimierung. Neben Nvidia hat auch ATI seine Treiber entsprechend optimiert, allerdings in deutlich geringerem Umfang.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Braunschweig
  2. Weber Maschinenbau GmbH Breidenbach, Breidenbach

Die Welt der 3D-Grafik habe sich dramatisch mit der letzten Generation von hoch programmierbaren Grafikprozessoren verändert, die unterschiedliche Architekturen und somit auch einen optimalen Code-Pfad aufweisen würden. Als Vergleich nennen Futuremark und Nvidia hier die verschiedenen Optimierungen für Athlon-XP- und Pentium-4-Prozessoren etwa in Futuremarks Systembenchmark PCMark 2002.

Der 3DMark 03 wird dieser Argumentation natürlich nicht gerecht, denn es handelt sich - laut Futuremark - um einen "unoptimierten DirectX-Test" und könne nur dementsprechende Vergleiche anstellen. Herstellerspezifische Optimierungen seien zwar nicht enthalten und entsprechende Eingriffe durch Treiber weiterhin nicht erlaubt, doch die Entwicklungen der Grafikindustrie und in der Spieleentwicklung würden auch einen anderen Ansatz für die Ermittlung der Spieleleistung erfordern. Aus diesem Grunde erwägt Futuremark derzeit, ob man in künftigen Benchmarks darauf Rücksicht nehme und verschiedene Code-Pfade bzw. Optimierungen für die konkurrierenden Architekturen zulasse.

Nvidia selbst erklärt dazu, dass man eng mit Spieleentwicklern arbeite, um die Spiele für GeForceFX-Grafikkarten zu optimieren. Diese Optimierungen - unter anderem auch Shader-Optimierungen - seien das Ergebnis gemeinsamer Entwicklung. Diesen Weg hätte Nvidia auch für den 3DMark 03 vorgezogen. Nvidia und Futuremark wollen nun mit anderen Unternehmen klare Regeln definieren, wie Benchmarks entwickelt und genutzt werden sollten. Trotz der Zusammenarbeit ist Nvidia allerdings noch nicht wieder Mitglied im kostenpflichtigen Beta-Programm, so Tero Sarkinen, seines Zeichens Executive Vice President of Sales and Marketing bei Futuremark, gegenüber Golem.de

"Wir glauben, dass allgemeine Regeln diese Art von unglücklichen Situationen vermeiden werden", erklärten beide Unternehmen zuversichtlich in einer Pressemitteilung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  3. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...

Frank 10. Jul 2003

An Disater: Kauf doch SIS Grafikkarten !!! Der Markt gibt alles her !!! Schaltet erst mal...

Disater 16. Jun 2003

auch ati bescheißt nur eben nicht in diesem extremen masse wie nvidia. und wenn doch...

Blade233 05. Jun 2003

Ja das schon. Aber was machen bitte 5-10 fps mehr aus wenn ich dafür glei 100€ euro mehr...

TheCounter 04. Jun 2003

Naja, die ATI wird auf dem ARB2 Pfad und die nVidia Karten auf dem NV30 (Zumindest die...

TheCounter 04. Jun 2003

Moment, ATI ist im 3DMark03 schneller, aber in Spielen ist fast immer die FX5900Ultra...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
Indiegames-Rundschau
Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
  2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /