Abo
  • Services:
Anzeige

Futuremark und Nvidia haben sich wieder lieb

Deutliche Annäherung im Streit um den 3DMark 03 und "optimierte" Treiber

Nach sechs Monaten voll Zwistigkeiten um den 3D-Benchmark "3DMark 03" scheint es nun wieder eine Annäherung zwischen Futuremark und Nvidia zu geben. Das Futuremark-Team zog nach Diskussionen mit dem Grafikchiphersteller seine Anschuldigung zurück, dass Nvidias GeForceFX-Treiber betrügen würden.

Anzeige

Als Grund dafür nannte Futuremark, dass man nun ein besseres Verständnis für die Situation und Nvidias Optimierungsstrategie habe. Demnach betrachte man u.a. den Austausch von Shader-Programmen durch für die GeForceFX-Architektur optimierte Versionen nicht mehr als "Cheat", sondern als applikationsspezifische Optimierung. Neben Nvidia hat auch ATI seine Treiber entsprechend optimiert, allerdings in deutlich geringerem Umfang.

Die Welt der 3D-Grafik habe sich dramatisch mit der letzten Generation von hoch programmierbaren Grafikprozessoren verändert, die unterschiedliche Architekturen und somit auch einen optimalen Code-Pfad aufweisen würden. Als Vergleich nennen Futuremark und Nvidia hier die verschiedenen Optimierungen für Athlon-XP- und Pentium-4-Prozessoren etwa in Futuremarks Systembenchmark PCMark 2002.

Der 3DMark 03 wird dieser Argumentation natürlich nicht gerecht, denn es handelt sich - laut Futuremark - um einen "unoptimierten DirectX-Test" und könne nur dementsprechende Vergleiche anstellen. Herstellerspezifische Optimierungen seien zwar nicht enthalten und entsprechende Eingriffe durch Treiber weiterhin nicht erlaubt, doch die Entwicklungen der Grafikindustrie und in der Spieleentwicklung würden auch einen anderen Ansatz für die Ermittlung der Spieleleistung erfordern. Aus diesem Grunde erwägt Futuremark derzeit, ob man in künftigen Benchmarks darauf Rücksicht nehme und verschiedene Code-Pfade bzw. Optimierungen für die konkurrierenden Architekturen zulasse.

Nvidia selbst erklärt dazu, dass man eng mit Spieleentwicklern arbeite, um die Spiele für GeForceFX-Grafikkarten zu optimieren. Diese Optimierungen - unter anderem auch Shader-Optimierungen - seien das Ergebnis gemeinsamer Entwicklung. Diesen Weg hätte Nvidia auch für den 3DMark 03 vorgezogen. Nvidia und Futuremark wollen nun mit anderen Unternehmen klare Regeln definieren, wie Benchmarks entwickelt und genutzt werden sollten. Trotz der Zusammenarbeit ist Nvidia allerdings noch nicht wieder Mitglied im kostenpflichtigen Beta-Programm, so Tero Sarkinen, seines Zeichens Executive Vice President of Sales and Marketing bei Futuremark, gegenüber Golem.de

"Wir glauben, dass allgemeine Regeln diese Art von unglücklichen Situationen vermeiden werden", erklärten beide Unternehmen zuversichtlich in einer Pressemitteilung.


eye home zur Startseite
Frank 10. Jul 2003

An Disater: Kauf doch SIS Grafikkarten !!! Der Markt gibt alles her !!! Schaltet erst mal...

Disater 16. Jun 2003

auch ati bescheißt nur eben nicht in diesem extremen masse wie nvidia. und wenn doch...

Blade233 05. Jun 2003

Ja das schon. Aber was machen bitte 5-10 fps mehr aus wenn ich dafür glei 100€ euro mehr...

TheCounter 04. Jun 2003

Naja, die ATI wird auf dem ARB2 Pfad und die nVidia Karten auf dem NV30 (Zumindest die...

TheCounter 04. Jun 2003

Moment, ATI ist im 3DMark03 schneller, aber in Spielen ist fast immer die FX5900Ultra...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  2. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  3. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim
  4. headwaypersonal GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       

  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. frage: notruf?

    narfomat | 23:14

  2. Re: Vodafone und FTTB/H?

    spezi | 23:14

  3. Re: Alles nur kein Glasfaser

    Prinzeumel | 23:13

  4. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD...

    Lasse Bierstrom | 23:13

  5. Re: Finde ich gut

    Prinzeumel | 23:10


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel