GameCube-Nachfolger im Frühling 2005?

Nintendo führt erste Gespräche mit Entwicklern für neue Konsole

Nachdem bereits seit Monaten über mögliche Veröffentlichungstermine von Xbox 2 und PlayStation 3 spekuliert wird, gibt es jetzt auch erste Hinweise für den Nachfolger des GameCube. Laut einem Bericht des Online-Magazins IGN haben erste Gespräche zwischen Nintendo und Spielentwicklern für die neue Konsole bereits begonnen, wobei den Studios wohl die Information gegeben wurde, sich für einen Marktstart im Frühling 2005 vorzubereiten.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Vergangenheit hatte Nintendo mehrmals darauf hingewiesen, dass man nicht erst nach den neuen Konsolen von Sony und Microsoft mit einer eigenen Neuentwicklung auf den Markt kommen wolle. Informationen bezüglich Namen und Hardware der neuen Konsole liegen zum jetzigen Zeitpunkt aber weiterhin nicht vor.

Diversen Analysen-Berichten zufolge scheint Sony von den drei relevanten Konsolenherstellern bisher am weitesten mit der Entwicklung der neuen Konsole vorangeschritten zu sein. Allerdings gibt es derzeit keinen Grund für einen frühen Marktstart der PlayStation 3 - Sony ist weltweit mit großem Abstand Marktführer und steht auf Grund der weiterhin beachtlich guten Abverkaufszahlen der PlayStation 2 auch nicht unter Zeitdruck.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mia.max 07. Jun 2003

MadMan schreib: Hast du überhaupt mal den XBox DVD Player testen können ? Wenn ja...

Ghost 04. Jun 2003

Also mit dem Mediaplayer trumpft die XBOX schon sehr stark auf, finde ich (Ok...

MadMan 04. Jun 2003

Abgesehen von den technischen Möglichkeiten der X-BOX (Linux+120HDD=SmallMoney PC) Die...

Ghost 04. Jun 2003

Also technisch sind die anderen beiden Konsolen "besser" z.B. DVDs abspielen. XBlive usw...

Dirk M. 03. Jun 2003

Da kennen sich noch andere aus!:-) Die Antwort heißt nein, weil es kein DVD Brenner...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /