Abo
  • Services:

Winamp-Entwickler verlässt Nullsoft wegen Filesharing-Streit

Justin Frankel erbost über den Umgang mit "Waste"

Justin Frankel, Erfinder der populären MP3-Software Winamp, hat auf seiner privaten Homepage angekündigt, die Zusammenarbeit mit Nullsoft zu beenden. Der Grund ist die neue Filesharing-Software "Waste", die vorübergehend über die Website von Nullsoft heruntergeladen werden konnte, offensichtlich auf Bestrebungen des Nullsoft-Besitzers AOL aber wieder von der Site entfernt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Nullsoft wurde 1997 vor allem zur besseren Vermarktung von Winamp von Frankel gegründet und 1999 von AOL übernommen. Mit "Waste" haben Frankel und andere Programmierer nun eine File-Sharing-Software entwickelt, die sich vor allem für die verschlüsselte Vernetzung kleiner Arbeitsgruppen innerhalb von verteilten Unternehmensnetzen eignen soll und zudem über Instant-Messaging-Features verfügt.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die Software wurde am 28. Mai 2003 auf der Nullsoft-Homepage veröffentlicht, verschwand aber bereits kurze Zeit darauf wieder. Auf der Site befindet sich dafür nun der Hinweis, dass die Veröffentlichung von "Waste" nicht durch Nullsoft autorisiert war und dass jeder, der die Software bisher heruntergeladen hat, sie auf Grund geltenden Rechts nicht benutzen dürfe und sofort löschen müsse. Offensichtlich war Nullsoft-Besitzer AOL nicht sonderlich glücklich über die Veröffentlichung, die allerdings nur einen weiteren Höhepunkt der Auseinandersetzungen von AOL und Frankel darstellt - bereits 2000 war man auf Grund der von Frankel initiierten Entwicklung von Gnutella aneinander geraten.

Frankel will nun die Konsequenzen aus den Streitigkeiten ziehen und Nullsoft bzw. AOL verlassen - um nicht weiter an der Veröffentlichung von Software und Code gehindert werden zu können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion Gaming 32 HDR für 369€ + Versand - Bestpreis!)
  2. 699€ + Versand (PCGH-Preisvergleich ab 755€)
  3. (u. a. Oculus Go 32GB/64 GB für 149,90€/199,90€ inkl. Versand - Bestpreis!)
  4. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)

vollderredbull 10. Jun 2003

klitzebisschen OT... Jo, is klar. Ich frag mich, welcher beruflich ausgelastete Mensch...

Jemand 04. Jun 2003

klar, hast Du was anderes erwartet? Diese kindischen Streitereien hier treten immer zu...

zurück_zum_them... 04. Jun 2003

war vorrauszusehen daß die sich irgendwann in die wolle kriegen, man kann dem mann dann...

whoever 04. Jun 2003

irgendwie alles sehr albern hier, man hat den eindruck, die meisten hier sind keine 20...

TheGolem 04. Jun 2003


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /