Abo
  • Services:

Neuer Beatman Flash von Freecom kann MP3s direkt aufnehmen

128- oder 256-MByte-Flash-Speicher integriert

Der mobile MP3-Player Beatman Flash konnte auf Grund seiner kompakten Ausmaße und der simplen Bedienung bereits viele Freunde finden, ab sofort bietet Freecom das Gerät aber nun auch als Beatman Flash Recorder mit direkter Aufnahmefunktion an. Per mitgeliefertem Audio-Kabel kann der Player an die Stereoanlage angeschlossen werden und dann in Echtzeit CDs in MP3s umwandeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Das - allerdings deutlich schnellere - Rippen per PC ist somit nicht mehr unbedingt nötig. Der Beatman Flash Recorder nimmt dabei alle Songs automatisch in einzelnen Dateien wie auf einer CD auf. Per beiliegender Digital-Audio-Manager-Software kann man den Player aber auch weiterhin direkt per USB-Port an den PC anschließen. Im Vergleich zu den etwas knapp bemessenen 64 MByte des Beatman Flash verfügt der Beatman Flash Recorder wahlweise über 128 oder 256 MByte internen Flash-Speicher.

Beatman Flash Recorder
Beatman Flash Recorder
Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Landis + Gyr GmbH, Nürnberg

Wie schon der Beatman Flash kann auch der Rekorder mit geringen Abmessungen (57 x 64,6 x 12,6 Millimeter) und geringem Gewicht (41 Gramm) aufwarten. Die Betriebszeiten liegen laut Freecom bei acht Stunden bei der MP3-/WMA-Wiedergabe und bei 16 Stunden bei der Nutzung des eingebauten Radios. Als Energiequelle dient dabei eine AAA-Batterie.

Auf dem vierzeiligen Multi-Line-Grafik-Display mit Hintergrundbeleuchtung werden dank ID3-Tag-Unterstützung Informationen zu Album, Song und Interpret angezeigt. Zudem ermöglicht der Beatman Flash Recorder bis zu 70 Stunden Sprachaufzeichnung. Zum Lieferumfang des Players gehören eine Kabelfernbedienung, die Sennheiser-In-Ear-Kopfhörer MX-300, ein Audio-Line-In-Kabel, ein USB-Anschlusskabel, die Digital Audio Manager Software, eine Tasche mit Gürtelclip, eine Duracell-AAA-Batterie und das Handbuch auf CD.

Der Beatman Flash Recorder ist ab sofort für 199,- Euro (128 MByte) bzw. 299,- Euro (256 MByte) im Handel erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 22,99€
  2. 77€ (Vergleichspreis 97€)
  3. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  4. für 185€ (Bestpreis!)

niemand 20. Jul 2004

Du kannst nur Musikstücke die einen Copyright haben nicht auf die Festplatte kopieren...

Cub. 10. Dez 2003

Lol ein Kopierschutz... soll das nun heissen, dasss ich nix von dem mp3 player auf die...

Elmar 04. Jun 2003

Cool! Zumindest eine Alternative auf einem Riesenmarkt. Gut, dass iRiver die Zeichen der...

Elmar 04. Jun 2003

Gute Frage...

anybody 04. Jun 2003

Ich habe eine Antwort von iRiver erhalten ! Und ich muss sagen ich bin sehr positiv...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /