Abo
  • Services:

'SMS-Flatrate' von sms3000.de

Beliebig viele SMS für einen monatlichen Pauschalpreis versenden

Für diejenigen, die gerne und vor allem viele SMS verschicken, hat der SMS-Dienstleister sms3000.de nun seine "SMS-Flatrate" eingeführt. Für einen Pauschalpreis von 15,- Euro pro Monat können damit beliebig viele SMS vom Handy aus verschickt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Einrichtung der für Privatnutzer gedachten SMS-Flatrate ist nur per Prepaid-Aufladung möglich. Mindestlaufzeiten und Kündigungsfristen seien deshalb nicht zu beachten. Neben normalen 160-Zeichen-SMS können auch "MegaSMS" mit bis zu 800 Zeichen und "MobileSMS" mit bis zu 1.000 Zeichen vom Handy aus mit der SMS-Flatrate verschickt werden. Dabei ist in den SMS die eigene Absendernummer, eine Sendebestätigung und zeitversetzter Versand integriert. Weiterhin ist ein 25-MByte-POP3-E-Mailaccount enthalten.

Um den niedrigen Preis zu erzielen, werden die SMS bei niedriger Priorität versendet: Zwischen Absenden und Empfangen der SMS sollen bis zu 10 Minuten vergehen können. Realistisch seien allerdings Zeiten von ca. 3 bis 4 Minuten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

Frank123 09. Apr 2006

Probierts mal auf www.smkb.de Da gibts einen Flatrate mit Fair Use Grenze von 1000 SMS...

jaydee 08. Jun 2004

!!! wenn man ganz viel Pech hat, letzteres... ;-) (kein Witz) Wenn man Glück hat...

klaudia 18. Apr 2004

unas wszystko dobrze teraz siedzesobie w domu przed komputerem a w telewizji leca paski...

J.J. 14. Feb 2004

Da haben wir doch fast ein halbes Jahr rum, und können ein kleines Fazit ziehen: Die...

Christian 28. Jan 2004

Ich selbst habe die Flatrate von sms3000.de genutzt, bin jedoch komplett von dem Anbieter...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /