Abo
  • Services:

Intel: Neue Centrino-Prozessoren und Preissenkung

Drei neue Pentium-M-Modelle vorgestellt

Intel bietet seinen Pentium-M-Prozessor für die Centrino-Notebook-Plattform nun auch mit 1,7 GHz Taktfrequenz an. Außerdem wurden die Preise der meisten Vorgänger-Modelle gesenkt und je ein neues Low-Voltage- und Ultra-Low-Voltage-Modell des Pentium-M eingeführt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 1,7-GHz-Pentium-M-Prozessor kostet 637,- US-Dollar. Das 1,6-GHz-Modell wurde um 34 Prozent auf 423,- US-Dollar, das 1,5-GHz-Modell um 31 Prozent auf 294,- US-Dollar und das 1,4-GHz-Modell um 18 Prozent auf 241,- US-Dollar im Preis gesenkt. In Verbindung mit dem Centrino-Chipsatz mit WLAN kommen jeweils rund 90,- Euro hinzu.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen

Den Pentium-M-Prozessor in der Low-Voltage-Version gibt es nun nicht mehr nur als 1,1-GHz- (wie gehabt 264,- US-Dollar), sondern auch als 1,2-GHz-Modell für 284,- US-Dollar. Zusätzlich zum 900-MHz-Modell (wie gehabt 241,- US-Dollar) des Pentium-M-Prozessors in der Ultra-Low-Voltage-Version gibt es jetzt noch eines mit 1 GHz für 262,- US-Dollar. Auch hier kommen jeweils rund 90,- US-Dollar für den Centrino-Chipsatz mit WLAN hinzu.

Die restlichen Notebook-Prozessoren wurden nicht im Preis gesenkt. Die von Intel angegebenen Preise sind Großhandelspreise bei Abnahme ab 1.000 Stück und nur als Anhaltspunkte zu verstehen. Die realen Preise liegen meist niedriger.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 12.10.)
  2. 33,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Pitbull 10. Jun 2003

junge hattest du kein deutsch in der schule???? KÜHLER!!!!! ich sag nur ebay!!! und bitte...

Maister 10. Jun 2003

hallo! susche ein prozessor pentium-3 ab 630 bis 733 mhz, mit kühlle M.f.g. mster

Maister 10. Jun 2003

hallo! susche ein prozessor pentium-3 ab 630 bis 733 mhz, mit kühlle M.f.g. mster

Bernd 02. Jun 2003

Chip is eh langsam... vor Mittwoch wirst du da nix finden :)

diro-hh 02. Jun 2003

Woher kommt denn die Nachricht. Mich wundert, dass Heise und Chip noch nichts melden. Au...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test

Wir testen das Thinkpad E480 mit Intel-Chip und das Thinkpad E485 mit AMD-Prozessor.

Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /