Abo
  • Services:

Add-On zu Warcraft III ist Gold

Bereits 2,5 Millionen Vorbestellungen

Knapp ein Jahr nach Veröffentlichung von Warcraft III nähert sich nun das bereits seit längerem angekündigte Add-On "The Frozen Throne" der Fertigstellung. Wie Blizzard jetzt bekannt gab, ist das Spiel mittlerweile "Gold" und befindet sich somit auf dem Weg ins Presswerk.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Hinsichtlich der Verkaufszahlen erwartet man dabei einen ähnlichen Erfolg wie beim zum Spielen von The Frozen Throne benötigten Hauptprogramm Warcraft III - bereits jetzt wurden 2,5 Millionen Exemplare der Erweiterung vorbestellt. Von Warcraft III wurden bis heute weltweit mehr als 3 Millionen Spiele abgesetzt.

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden

Screenshot #2
Screenshot #2
The Frozen Throne wartet laut Blizzard mit vier neuen Einzelspieler-Kampagnen, diversen Multiplayer-Maps, vier neuen, rassenspezifischen Helden und zwei zusätzlichen Einheiten pro Rasse auf. Spieler können nun Shops errichten, in denen speziell für die jeweilige Rasse entworfene Gegenstände verkauft werden. Zusätzlich soll es jetzt auch "neutrale" Gebäude geben, in denen sich Spieler mit zahlreichen Einheiten und magischen Objekten ausstatten können.

Screenshot #3
Screenshot #3
"Wir sind sehr erfreut darüber, bekannt geben zu können, dass die Entwicklung von Warcraft III: The Frozen Throne abgeschlossen ist", so Mike Morhaime, Präsident und Mitbegründer von Blizzard Entertainment. "Als wir damit angefangen haben, Warcraft III zu erweitern, war es unser Ziel, die strategischen Gameplay-Möglichkeiten und die Tiefe des Warcraft-Universums zu erweitern. Hierzu haben wir zahlreiche neue Helden und Einheiten eingeführt, mit denen jede Rasse speziell verbessert wird."

The Frozen Throne wird voraussichtlich ab Ende Juli 2003 in Deutschland erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

UTFCZeratul 09. Jul 2003

ACHTUNG !! Kauft auf keinen Fall die deutsche Version wenn ihr die englische...

gehirnakrobat 11. Jun 2003

diese art von fragen bringen mich immer wieder um den verstand... (äääääääää.... kann...

ThrawnD 02. Jun 2003

Ich seh grade, die US-Version kostet nicht nur mehr als die deutsche, sie muss wohl auch...

ThrawnD 02. Jun 2003

Danke! Das ist doch mal was. kostet ja leider etwas mehr als die deutsche Version...

Starbuck 02. Jun 2003

Huhu, versuchs mal hier: www.joysoft.de


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /