Abo
  • Services:

Add-On zu Warcraft III ist Gold

Bereits 2,5 Millionen Vorbestellungen

Knapp ein Jahr nach Veröffentlichung von Warcraft III nähert sich nun das bereits seit längerem angekündigte Add-On "The Frozen Throne" der Fertigstellung. Wie Blizzard jetzt bekannt gab, ist das Spiel mittlerweile "Gold" und befindet sich somit auf dem Weg ins Presswerk.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Hinsichtlich der Verkaufszahlen erwartet man dabei einen ähnlichen Erfolg wie beim zum Spielen von The Frozen Throne benötigten Hauptprogramm Warcraft III - bereits jetzt wurden 2,5 Millionen Exemplare der Erweiterung vorbestellt. Von Warcraft III wurden bis heute weltweit mehr als 3 Millionen Spiele abgesetzt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

Screenshot #2
Screenshot #2
The Frozen Throne wartet laut Blizzard mit vier neuen Einzelspieler-Kampagnen, diversen Multiplayer-Maps, vier neuen, rassenspezifischen Helden und zwei zusätzlichen Einheiten pro Rasse auf. Spieler können nun Shops errichten, in denen speziell für die jeweilige Rasse entworfene Gegenstände verkauft werden. Zusätzlich soll es jetzt auch "neutrale" Gebäude geben, in denen sich Spieler mit zahlreichen Einheiten und magischen Objekten ausstatten können.

Screenshot #3
Screenshot #3
"Wir sind sehr erfreut darüber, bekannt geben zu können, dass die Entwicklung von Warcraft III: The Frozen Throne abgeschlossen ist", so Mike Morhaime, Präsident und Mitbegründer von Blizzard Entertainment. "Als wir damit angefangen haben, Warcraft III zu erweitern, war es unser Ziel, die strategischen Gameplay-Möglichkeiten und die Tiefe des Warcraft-Universums zu erweitern. Hierzu haben wir zahlreiche neue Helden und Einheiten eingeführt, mit denen jede Rasse speziell verbessert wird."

The Frozen Throne wird voraussichtlich ab Ende Juli 2003 in Deutschland erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand

UTFCZeratul 09. Jul 2003

ACHTUNG !! Kauft auf keinen Fall die deutsche Version wenn ihr die englische...

gehirnakrobat 11. Jun 2003

diese art von fragen bringen mich immer wieder um den verstand... (äääääääää.... kann...

ThrawnD 02. Jun 2003

Ich seh grade, die US-Version kostet nicht nur mehr als die deutsche, sie muss wohl auch...

ThrawnD 02. Jun 2003

Danke! Das ist doch mal was. kostet ja leider etwas mehr als die deutsche Version...

Starbuck 02. Jun 2003

Huhu, versuchs mal hier: www.joysoft.de


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  2. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler
  3. Aus dem Verlag Kamingespräch mit Entwicklerlegende Lord British angekündigt

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

    •  /