Abo
  • Services:

Add-On zu Warcraft III ist Gold

Bereits 2,5 Millionen Vorbestellungen

Knapp ein Jahr nach Veröffentlichung von Warcraft III nähert sich nun das bereits seit längerem angekündigte Add-On "The Frozen Throne" der Fertigstellung. Wie Blizzard jetzt bekannt gab, ist das Spiel mittlerweile "Gold" und befindet sich somit auf dem Weg ins Presswerk.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Hinsichtlich der Verkaufszahlen erwartet man dabei einen ähnlichen Erfolg wie beim zum Spielen von The Frozen Throne benötigten Hauptprogramm Warcraft III - bereits jetzt wurden 2,5 Millionen Exemplare der Erweiterung vorbestellt. Von Warcraft III wurden bis heute weltweit mehr als 3 Millionen Spiele abgesetzt.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf
  2. Universitätsstadt Marburg, Marburg

Screenshot #2
Screenshot #2
The Frozen Throne wartet laut Blizzard mit vier neuen Einzelspieler-Kampagnen, diversen Multiplayer-Maps, vier neuen, rassenspezifischen Helden und zwei zusätzlichen Einheiten pro Rasse auf. Spieler können nun Shops errichten, in denen speziell für die jeweilige Rasse entworfene Gegenstände verkauft werden. Zusätzlich soll es jetzt auch "neutrale" Gebäude geben, in denen sich Spieler mit zahlreichen Einheiten und magischen Objekten ausstatten können.

Screenshot #3
Screenshot #3
"Wir sind sehr erfreut darüber, bekannt geben zu können, dass die Entwicklung von Warcraft III: The Frozen Throne abgeschlossen ist", so Mike Morhaime, Präsident und Mitbegründer von Blizzard Entertainment. "Als wir damit angefangen haben, Warcraft III zu erweitern, war es unser Ziel, die strategischen Gameplay-Möglichkeiten und die Tiefe des Warcraft-Universums zu erweitern. Hierzu haben wir zahlreiche neue Helden und Einheiten eingeführt, mit denen jede Rasse speziell verbessert wird."

The Frozen Throne wird voraussichtlich ab Ende Juli 2003 in Deutschland erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

UTFCZeratul 09. Jul 2003

ACHTUNG !! Kauft auf keinen Fall die deutsche Version wenn ihr die englische...

gehirnakrobat 11. Jun 2003

diese art von fragen bringen mich immer wieder um den verstand... (äääääääää.... kann...

ThrawnD 02. Jun 2003

Ich seh grade, die US-Version kostet nicht nur mehr als die deutsche, sie muss wohl auch...

ThrawnD 02. Jun 2003

Danke! Das ist doch mal was. kostet ja leider etwas mehr als die deutsche Version...

Starbuck 02. Jun 2003

Huhu, versuchs mal hier: www.joysoft.de


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /