Abo
  • Services:

Preview: Breed - Ego-Shooter im Halo-Look

Spiel erscheint laut CDV Anfang Juni 2003

Anfang Juli 2003 will CDV mit Breed Bewegung in den Ego-Shooter-Markt bringen. Anhand einer Preview-Version konnten wir uns bereits einen ersten Eindruck von dem optisch und spielerisch recht vielversprechenden Shooter verschaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Angesiedelt ist der Titel im Jahr 2610. Die Menschheit befindet sich im Krieg gegen die aggressiven Außerirdischen Breed - und wird von denen auf recht üble Art und Weise hinters Licht geführt. Während man nämlich fast alle Kampfsysteme und Soldaten in das entfernte Besalius-System geschickt hat, um dort die Breed zu bekämpfen, haben die in der Zwischenzeit die Erde erobert und breiten sich nun auf dem Heimatplaneten der Menschheit aus.

Inhalt:
  1. Preview: Breed - Ego-Shooter im Halo-Look
  2. Preview: Breed - Ego-Shooter im Halo-Look

Bevor man nun mit seinen Kumpanen die Jagd auf die Aliens eröffnet, muss zunächst das Tutorial absolviert werden, indem man von einem recht groben Ausbilder mit den spielerischen Feinheiten vertraut gemacht wird. Im Vergleich zu anderen Shootern macht bei Breed ein Tutorial aber wirklich Sinn, denn neben der Bedienung diverser Waffen wie Maschinen- oder Scharfschützengewehr erfährt man hier auch, wie die grundlegende Steuerung der verfügbaren Fahrzeuge funktioniert - und dass der Taktik im Spiel eine große Bedeutung zukommt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Wer sich nämlich einfach munter drauflos ballernd in den Weg der Feinde wirft, wird nicht weit kommen, die Entwickler haben großen Wert darauf gelegt, dass man die eigenen Kameraden so gut wie möglich ins Spiel einbezieht. So kann man ihnen unterschiedliche Befehle erteilen und sie beispielsweise warten, ausschwärmen oder dem Spieler folgen lassen. Per Knopfdruck wechselt der Spieler zudem zwischen den einzelnen Charakteren hin und her, die anderen Kämpfer werden dann jeweils von der KI gesteuert. So übernimmt man zum Beispiel zunächst die Rolle des Scharfschützen, schaltet den in weiter Entfernung sitzenden Gegner aus und schlüpft danach wieder in die Rolle eines besser bewaffneten Infanteristen, um sich ins richtige Action-Getümmel zu stürzen.

Preview: Breed - Ego-Shooter im Halo-Look 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  2. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  3. 99,99€ + USK-18-Versand
  4. 59,99€

sumpfnase 03. Jun 2003

ok, doch wohl erst Juli! schade... :(

sumpfnase 03. Jun 2003

Hi leutz, was denn nun? Anfang Juni oder doch erst Juli??

mangalowres 02. Jun 2003

http://breed.redclaw-network.de/index.php?news_id=132 hier noch die genaue url have phun

mangalowres 02. Jun 2003

fuer alle diedie demo schon bis zum verrecken gezockt haben es ist moeglich andere...

ullifichte 01. Jun 2003

...Danke!!! Hat geklappt!!! Gruß Ulli


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /