Abo
  • Services:

Erster Release Candidate von Mozilla 1.4

Mozilla 1.4 nähert sich der Vollendung

Die kommende Mozilla Version 1.4 liegt nun als Release Candidate 1 vor. Neben tausenden von kleinen Korrekturen bringt Mozilla in der Version 1.4 auch einige neue interessante Funktionen mit, wird aber noch auf der integrierten Mozilla-Suite basieren. Erst nach 1.4 folgende Versionen sollen auf den schlanken Teilprojekten Firebird und Thunderbird basieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Vorabversion unterstützt jetzt unter Windows die Authentifizierung per NTLM, was es Mozilla erlaubt, mit Microsoft Web und Proxy Servern zu sprechen, die für "Windows Integrated Security" konfiguriert sind. Zudem wurden die Bookmarks überarbeitet und präsentieren sich nun unter einem Root-Level-Ordner. Zudem gibt es die Möglichkeit, mehrere Bookmarks mit verschiedenen Namen zu verwalten, die auf die gleiche URL zeigen, aber auch Seiten-Icons wurden in den Bookmark Manager und die Bookmarks Sidebar integriert.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg

Zudem unterstützt Mozilla nun auch das so genannte "Smooth Scrolling", wobei der Browser eine geglättete Darstellung beim Scrollen in Webseiten liefert. Allerdings ist dies in den Standardeinstellungen abgeschaltet und muss durch Setzen der Variable "general.smoothScroll" auf "true" aktiviert werden. Auch das Blockieren von Pop-Up-Fenstern wurde erleichtert, geschieht dies doch nun automatisch.

Der Mozilla Mail-Client wartet mit einem Kontext-Menü für Spam auf, das Zugriff auf spezielle Anti-Spam-Funktionen erlaubt. Der Web-Editor Composer unterstützt nun dynamische Größenänderungen von Bildern und Tabellen per Maus.

Darüber hinaus enthält Mozilla 1.4 RC 1 tausende von Bugfixes einschließlich solcher, die die Peformance und Stabilität, aber auch die Kompatibilität mit weiteren Webseiten verbessern sollen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. (-58%) 24,99€
  3. 19,99€

whynot 13. Jun 2003

hier siehst Du, was open source bewirkt. Wenn irgendwo ein Komma falsch sitzt, wird das...

leezenz 02. Jun 2003

Also ich weiß nicht was für einen Rechner benutzt, aber selbst auf meinem 800MHz Duron...

Herb 02. Jun 2003

Sowohl IE als auch Mozilla laufen ohne Explorer-Shell einwandfrei. Vorausgesetzt man hat...

MajoR 31. Mai 2003

Hier sind noch einige Dinge genauer beschrieben: http://www.gaming-hut.de/laberei/thread...

cmi 30. Mai 2003

äh.. ich will mich nicht zu weit aus dem fenster lehnen, aber ist explorer.exe nicht...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /