Abo
  • IT-Karriere:

Erster Release Candidate von Mozilla 1.4

Mozilla 1.4 nähert sich der Vollendung

Die kommende Mozilla Version 1.4 liegt nun als Release Candidate 1 vor. Neben tausenden von kleinen Korrekturen bringt Mozilla in der Version 1.4 auch einige neue interessante Funktionen mit, wird aber noch auf der integrierten Mozilla-Suite basieren. Erst nach 1.4 folgende Versionen sollen auf den schlanken Teilprojekten Firebird und Thunderbird basieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Vorabversion unterstützt jetzt unter Windows die Authentifizierung per NTLM, was es Mozilla erlaubt, mit Microsoft Web und Proxy Servern zu sprechen, die für "Windows Integrated Security" konfiguriert sind. Zudem wurden die Bookmarks überarbeitet und präsentieren sich nun unter einem Root-Level-Ordner. Zudem gibt es die Möglichkeit, mehrere Bookmarks mit verschiedenen Namen zu verwalten, die auf die gleiche URL zeigen, aber auch Seiten-Icons wurden in den Bookmark Manager und die Bookmarks Sidebar integriert.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Zudem unterstützt Mozilla nun auch das so genannte "Smooth Scrolling", wobei der Browser eine geglättete Darstellung beim Scrollen in Webseiten liefert. Allerdings ist dies in den Standardeinstellungen abgeschaltet und muss durch Setzen der Variable "general.smoothScroll" auf "true" aktiviert werden. Auch das Blockieren von Pop-Up-Fenstern wurde erleichtert, geschieht dies doch nun automatisch.

Der Mozilla Mail-Client wartet mit einem Kontext-Menü für Spam auf, das Zugriff auf spezielle Anti-Spam-Funktionen erlaubt. Der Web-Editor Composer unterstützt nun dynamische Größenänderungen von Bildern und Tabellen per Maus.

Darüber hinaus enthält Mozilla 1.4 RC 1 tausende von Bugfixes einschließlich solcher, die die Peformance und Stabilität, aber auch die Kompatibilität mit weiteren Webseiten verbessern sollen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  4. ab 99,00€

whynot 13. Jun 2003

hier siehst Du, was open source bewirkt. Wenn irgendwo ein Komma falsch sitzt, wird das...

leezenz 02. Jun 2003

Also ich weiß nicht was für einen Rechner benutzt, aber selbst auf meinem 800MHz Duron...

Herb 02. Jun 2003

Sowohl IE als auch Mozilla laufen ohne Explorer-Shell einwandfrei. Vorausgesetzt man hat...

MajoR 31. Mai 2003

Hier sind noch einige Dinge genauer beschrieben: http://www.gaming-hut.de/laberei/thread...

cmi 30. Mai 2003

äh.. ich will mich nicht zu weit aus dem fenster lehnen, aber ist explorer.exe nicht...


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /