Microsoft zahlt 750 Millionen US-Dollar an AOL

Enge Kooperation zwischen AOL und Microsoft vereinbart

Microsoft und AOL Time Warner legen ihren privaten Kartellrechtsstreit um Netscape außergerichtlich bei. Microsoft verpflichtet sich dabei zur Zahlung von 750 Millionen US-Dollar an AOL Time Warner, den Mutterkonzern von Netscape. Zugleich kündigten die Unternehmen eine langfristige Kooperation im Bereich digitaler Inhalte an.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus erhält AOL eine über sieben Jahre laufende kostenlose Lizenz für Microsoft-Browsing-Technologien, die in Zukunft enger mit AOL abgestimmt werden sollen, um die Interoperabilität mit AOLs eigenen Produkten zu gewährleisten. Microsoft wird aber auch über seine Vertriebskanäle AOLs Online Service promoten und entsprechende CDs mit AOLs Online Software verteilen.

Stellenmarkt
  1. Produktmanager Enterprise IAM Services (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. Datenarchitekt / Data Scientist (m/w/d)
    Arte G.E.I.E., Straßburg (Frankreich)
Detailsuche

Im Rahmen der neuen Partnerschaft wollen die Unternehmen mit verschiedenen Initiativen zudem die Verbreitung digitaler Inhalte beschleunigen. So will man unter anderem ein Umfeld für digitale Medieninhalte schaffen, die vor unberechtigter Vervielfältigung geschützt sind. Unter anderen hat man sich daher auf ein langfristiges Lizenzabkommen über Microsofts Windows Media 9 Series geeinigt, die AOL nutzen wird.

Aber auch im Bereich Instant Messaging will man in Zukunft zusammenarbeiten und Wege ins Auge fassen, um die beiden Messaging-Systeme miteinander kompatibel zu machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

Schteffl 02. Jun 2003

aber bitte was soll`s das darf man alles nicht so eng sehen. alle "guten" Dinge haben...

thepalmkid 01. Jun 2003

Danek, gute Info! bleibt zu hoffen, dass es genuegend andere open source Entwickler gibt...

Oliver 30. Mai 2003

Wirklich nicht ? Ziiat: Obwohl ein freies Projekt im Geist der Open Source, lebte die...

Joker 30. Mai 2003

Und ich bezweifle, dass irgendjemand überhaupt Time Warner kaufen möchte. Deren fette...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /