Abo
  • Services:

Palm mit Voice Over IP und WLAN-Allianzen für Tungsten C

Schnurlos-Marketinginitative für neuen Palm PDA

Palm hat Abkommen mit fünf Unternehmen geschlossen, die Voice Over Ip (VoIP), WLAN und Sicherheitssoftware für die Authentifizierung auf einem Prokoll erlauben, das Cisco entwickelt hat. Alle Abkommen sollen nach Angaben des PDA- Herstellers dafür sorgen, dass vor allem Unternehmenskunden sicherer und dennoch drahtlos mit dem Palm Tungsten C auf ihre Daten im Unternehmensnetzwerk zugreifen können.

Artikel veröffentlicht am ,

VLI, Linksys, Wayport, WiFinder und Meetinghouse Data Communications stellten im Rahmen der einzelnen Vereinbarungen Produkte und Dienstleistungen vor, die die WLAN-Fähigkeiten des Tungsten C nutzen sollen.

Stellenmarkt
  1. Bezirk Oberbayern, Bruckmühl bei München
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

VLI stellt mit Gphone für Palm-Handhelds ab Juni 2003 in den USA eine VoIP- Lösung für den Palm Tungsten C vor, womit man mit anderen PDAs mit dem gleichen Lösungsset über WLANS kommunizieren kann. Auch Anrufe über das normale Telefonnetz sind, wenn die entsprechenden Zugangsvoraussetzungen bei den Hotspotprovidern oder AccessPoints gegeben sind, nach Herstellerangaben möglich.

Palm Tungsten C
Palm Tungsten C

Linksys bietet für verschiedene WLAN-Hotspotprovider in den USA ein Coupon-Buch im Wert von 60,- US-Dollar an, mit denen ansonsten kostenpflichtige Zugänge bezahlt werden können.

Der WLAN-Provider Wayport bietet zudem einen 30-tägigen kostenlosen Zugang zu seinem in den USA verbreiteten WLAN-Hotspotnetz an. Der Hotspot-Datenbankbetreiber WiFinder stellt speziell für Tungsten-C-Besitzer eine weltweite Datenbank mit zurzeit rund 5.400 Hotspots zur Verfügung, die auf allen Kontinenten außer der Antarktis vertreten sind.

Meetinghouse bietet für die WLAN-fähigen Handhelds von Palm eine Unternehmens-Sicherheitslösung namens AEGIS an, die das Authentifizierungsprotokoll LEAP (Lightweight Extensible Authentication Protocol) unterstützt und von Cisco entwickelt wurde. Bei dem Verfahren müssen sich sowohl Anwender als auch AccessPoint gegenseitig authentifizieren, bevor eine Verbindung ermöglicht wird. Zusätzlich zu LEAP soll auch noch ein IPSec VPN (Virtual Private Network) Client zur Verfügung gestellt werden. Beide Komponenten sollen noch im Sommer 2003 auf den Markt kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. Cars 1 + 2, Lego Ninjago)
  4. (u. a. Ultra-HD-Blu-ray-Player 159,99€)

Catweasel 19. Jul 2004

...für manche Leute ist selbst ein kleiner Taschenrechner wie Perlen vor die Säue. Man...

kagi 31. Mai 2003

man möchte möglichst viele funktionen in einem gerät vereinen, aber wenn es geht keinen...

SuperCewlerInsi... 30. Mai 2003

die insidaz und supacewlen müssen halt immer ihren senf ablassen. schließlich muss man...

Aber Zack Zack 30. Mai 2003

Mir ist nicht klar, warum zwingend WLAN dafuer gebraucht wird. Mit BT (Access-Point...

Manchen passt... 30. Mai 2003

Also wenn Du zu den 0,5% Grossverdienern gehörst, die ständig mit dem Handy und PDA...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /