BenQ mit preiswerter 4-Megapixel-Kamera mit 3fach-Zoom

Wenig spektakuläre Leistungswerte

Mit der BenQ DC4500 bringt BenQ Anfang Juni 2003 eine Digitalkamera mit 4,1 Megapixel auf den Markt. Die neue Kamera verfügt über ein optisches 3fach-Zoomobjektiv, das sich über das 3fach-Digital-Zoom erweitern lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Zoomobjektiv der BenQ DC4500 hat eine Brennweite von 38 - 115 mm (bezogen auf das Kleinbildformat) bei F3,37 - F3,56. Die Kamera erlaubt Makroaufnahmen ab 8 cm Motivabstand und besitzt eine automatische Lichtempfindlichkeitseinstellung, die auch manuell bei ISO 100, 200 und 400 eingestellt werden kann.

BenQ DC4500
BenQ DC4500
Stellenmarkt
  1. IT-Fachkraft Logistik (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Geisenfeld
  2. IT-Ingenieur - Arbeitsplatzprodukte (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Der Weißabgleich erfolgt auf Wunsch automatisch oder anhand einer vordefinierten Programmauswahl. Die Belichtungssteuerung erfolgt nur über eine Programmautomatik. Die Belichtungsmessung kann wahlweise per Spotmessung, mittenbetonter Messung oder Mehrfeldmessung vorgenommen werden.

Die Verschlusszeiten liegen zwischen 1/500 und 2 Sekunden. Der Fotograf wird bei der Motivsuche durch ein 1,5-Zoll-LC-Display und einen optischen Realbild-Zoomsucher unterstützt. AVI-Videoclips kann die Kamera wie die meisten Vertreterinnen ihrer Zunft ebenfalls aufzeichnen - dieses Modell erlaubt nur durch die Speicherkarte in ihrer Länge limitierte Videos mit 320 x 240 Pixeln. Mitgeliefert wird eine 16-MByte-CompactFlash-Karte.

Die Kamera, die JPEG-Dateien DPOF-kompatibel speichern kann, verfügt über einen USB-1.1- sowie einen Cinch-Videoausgang für PAL/NTSC. Das Gerät kann wahlweise mit einer CR-V3-Lithium-Batterie oder zwei AA-Batterien mit Strom versorgt werden, misst 109 x 81 x 48 mm und wiegt inklusive Batterie 312 Gramm. Mitgeliefert wird die Windows-Software PhotoImpression und ArcSoft PhotoPrinter Pro. Die BenQ DC4500 soll zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 399,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Marty 30. Mai 2003

Warum? Bei einer 4 Mio.-Cam sollte das gerade noch in Ordnung gehen. Diese Witze machen...

Plex 30. Mai 2003

399 Euro sind zu teuer! USB 1.1 ist zu langsam! Lann kein Linux! 16 MByte CompactFlash...

Plex 30. Mai 2003

399 Euro sind zu teuer! USB 1.1 ist zu langsam! Lann kein Linux! 16 MByte CompactFlash...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Digitale-Dienste-Gesetz: Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken
    Digitale-Dienste-Gesetz
    Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken

    Das Europaparlament hat den Entwurf des Digitale-Dienste-Gesetzes verschärft. Ein Komplettverbot personalisierter Werbung soll es aber nicht geben.

  3. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /