Abo
  • IT-Karriere:

Nikon Coolpix 5400 mit 5,1 Megapixeln und 28 mm Weitwinkel

Nach Herstellerangaben ist die Kamera schon 3 Sekunden nach dem Einschalten aufnahmebereit. Wie lange die Auslöseverzögerung ist, teilte man nicht mit. Das Modell erreicht eine Bildrate von drei Bildern pro Sekunde und die Serienaufnahmefunktion kann in diesen Intervallen maximal sieben Aufnahmen hintereinander schießen. Die Kamera zeichnet zudem bis zu dreiminütige Quicktime-Filmsequenzen mit 640 x 480 Pixeln mit Ton auf.

Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Die Nikon Coolpix 5400 kann unkomprimierte TIFF-RGB und komprimierte JPEGs im EXIF-2.2-Format speichern und ist DCF- und DPOF-kompatibel. Als Speicherslot ist ein CF Card Type I/II verbaut, der auch Microdrive-fähig ist. Dazu kommt noch ein PAL- und NTSC-kompatibler Videoausgang zum Betrachten der Bilder auf dem TV. Die Kamera ist für den direkten Datenabgleich mit dem PC mit einem USB-2.0-Full-Speed-Anschluss ausgerüstet.

Für die Coolpix 5400 steht als Zubehör der Weitwinkelvorsatz WC-E80 und der Televorsatz TC-E15ED sowie der Fisheyevorsatz FC-E9 zur Verfügung. Dazu kommt eine Gegenlichtblende mit 77-mm-Gewinde zur Aufnahme von Filtern. Den Diakopiervorsatz ES-E28 und den Kabelfernauslöser MC-EU1 gibt es bereits im Coolpix-Sortiment - beide Gerätschaften können auch mit der neuen Kamera genutzt werden. Am Zuberhörschuh der Kamera können Nikon-Blitzgeräte wie das SB-50DX zur verbesserten Motivausleuchtung genutzt werden.

Die Coolpix 5400 ist nach Angaben des Herstellers mit 108 x 73 x 69 mm schlanker und kompakter als das Vorgängermodell Coolpix 5000 und wieder in einem Metallgehäuse untergebracht. Mit dem Lithium-Ionen-Akku soll eine Betriebszeit von ca. 110 Minuten erreicht werden. Ohne Akku und Speichermedium wiegt das Gerät 320 g. Ende Juni 2003 soll sie zu einem Preis von 999,- Euro auf den deutschen Markt kommen.

 Nikon Coolpix 5400 mit 5,1 Megapixeln und 28 mm Weitwinkel
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)

smergola 16. Jul 2003

In Österreich schon. Habe Sie schon seit einer Woche,ist ein geiles Gerät !!!!!!! Mfg...

smergola 16. Jul 2003

Nikon Coolbix 5400 einfach Super USB 2.0 schiesst die Bilder nur so rein in den PC,das...

Arnold 25. Jun 2003

Ich lebe in Holland nd will gerne eine Nikon Coolpix 5400 kaufen. Kan dass schon in...

AD (golem.de) 31. Mai 2003

Ich beziehe mich bei den Angaben zum TFT auf und auf Die ISO Angabe stammt von Nikon...

Chefkoch 30. Mai 2003

Tja, andere Schreiben von einem 110.000 Pixel TFT. ISO 800 wollte Nikon auch nicht...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /