Abo
  • Services:

Schlagabtausch zwischen Novell und SCO

SCO: Es geht nicht um Patente oder Urheberrechte

Wie bereits vorab bekannt wurde, hat sich Novell nun in den Streit um SCOs Vorgehen gegen Linux eingemischt. Nach Novells Ansicht sind SCOs Behauptungen falsch, SCO halte die Patente und Urheberrechte am UNIX System V, denn Novell habe die entsprechenden Rechte nicht an SCO verkauft. SCO sieht sich davon unberührt.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Brief von Novell-CEO Jack Messman an SCO heißt es dazu: "Soweit Novell wisse, umfasse der Kauf von UNIX durch SCO im Jahre 1995 nicht die damit verbundenen Urheberrechte." Und solange SCO nichts anderes beweisen könne, werde sich diese Auffassung auch nicht ändern. "Augenscheinlich teilen sie diese Auffassung, schließlich haben sie in den vergangenen Monaten Novell um einen Transfer der Rechte an SCO gebeten, was Novell abgelehnt hat." Darüber hinaus wirft Messman SCO vor, SCO verbreite Angst, Unsicherheit und Zweifel, um Linux-Distributoren und User so zu Zahlungen an SCO zu bewegen.

Stellenmarkt
  1. EWE Aktiengesellschaft, Cappeln
  2. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim

SCO deutet in einer Reaktion auf Novells Vorwürfe an, es sei nie um Patente oder Urheberrechte gegangen. Die Klage von SCO gegen IBM basiere schließlich auf einem Vertrag zwischen SCO und IBM, der von IBM gebrochen wurde. Daher spielten Pantente oder Urheberrechte dabei keine Rolle.

"Wir haben SCOsource im Januar 2003 gegründet, um unsere Rechte an UNIX durchzusetzen und wir beabsichtigen, diesen erfolgreichen Weg auch weiterhin aggressiv zu verfolgen", so SCO in einer Pressemitteilung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€
  4. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Fi3k1 31. Dez 2003

ZITAT: "Ist jedenfalls eine gute Strategie, anstatt Millionen in die Forschung und...

stef 13. Jun 2003

Bei den meisten dürften schon zwei oder drei Wochen Geschäftsausfall reichen. // Ist...

Daniel 12. Jun 2003

is ja toll. ich kann also erstmal für zwei monate die konkurrenz in ketten legen, bevor...

Denna 10. Jun 2003

Im Zusammenhang mit Patenten als "Angriffswaffe" ist auch die letzte Fassung der...

Rio 30. Mai 2003

"Wir haben SCOsource im Januar 2003 gegründet um unsere Rechte an UNIX durchzusetzen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /