• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: NBA Street Vol. 2 - Basketball der spaßigen Art

Screenshot #3
Screenshot #3
Erfolgreich durchgeführte Tricks laden eine Energieleiste auf, die so genannte "Gamebreaker" ermöglicht - besonders beachtliche Manöver, bei denen auf Zeitlupenansicht umgeschaltet wird und der Spieler sein ganzes Können demonstrieren darf. Diese Gamebreaker lassen sich in insgesamt drei Stufen durchführen, je höher die Stufe ist, desto mehr Punkte werden dem Gegner nach der Aktion abgezogen.

Stellenmarkt
  1. evm-Gruppe, Koblenz
  2. Agentur für Innovation in der Cybersicherheit GmbH, Halle (Saale)

Screenshot #4
Screenshot #4
Neben dem normalen Spiel, in dem man nach und nach gegen alle NBA-Teams antritt und versucht, sämtliche Spieler und Courts freizuschalten, gibt es auch eine "Be-a-Legend"-Option. Hier kreiert man nach eigenem Geschmack einen Profi-Basketballer, verbessert dessen Fähigkeiten durch erfolgreiche Spiele und versucht, ihn zum Star zu machen. Zudem kann man natürlich auch mit maximal vier Personen im Multiplayer-Modus antreten.

Screenshot #5
Screenshot #5
NBA Street Vol. 2 ist für Xbox, Gamecube und PS2 erhältlich und macht auf allen drei Konsolen technisch und optisch eine gute Figur. Die PS2-Variante fällt allerdings auf Grund von leichtem Flimmern sowie fehlendem 60-Hertz-Modus und Balken auf dem Bildschirm ein wenig zurück. Die hier gezeigten Screenshots stammen von der Xbox-Version.

Fazit:
Nicht gerade realistisch, aber ungemein spaßig: Mit NBA Street Vol 2 präsentiert EA auf allen drei Konsolen ein rundum gelungenes Streetballspiel. Die unzähligen möglichen Tricks lassen die Motivation nicht so schnell absinken, die optisch spektakulären Gamebreaker sorgen zudem dafür, dass man immer mal wieder gegen Magic Johnson und Co. antreten will. EA Sports Big, das Studio, das unter anderem auch für das gelungene SSX Tricky verantwortlich ist, hat einmal mehr bravouröse Arbeit geleistet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: NBA Street Vol. 2 - Basketball der spaßigen Art
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /