Abo
  • Services:

Opera 7.11 für Windows: Offizielle deutsche Version ist da

Opera 7.11 mit deutschsprachiger Hilfe

Ab sofort steht die offizielle deutsche Version von Opera 7.11 für die Windows-Plattform zum Download bereit. Damit bietet Opera erstmals eine Übersetzung des 7er-Browsers an, nachdem die erste Version der Software Ende Januar 2003 erschienen ist. Parallel zu den Veröffentlichungen der englischen Opera-Fassungen bot Karsten Mehrhoff bereits seit den ersten Beta-Versionen deutsche Sprachdateien für den Profi-Browser an.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Funktionsumfang der deutschen Version von Opera 7.11 Build 2887 entspricht der englischsprachigen Ausführung des Browsers und enthält auch deutsche Hilfedateien. Leider wurden die Suchmaschinen nicht an die hiesigen Bedürfnisse angepasst, so dass etwa eine Schnellsuche über die Adressleiste zu Amazon.com statt Amazon.de leitet. Hier bietet das Tool Searchy durch eine angepasste deutsche Such-Konfiguration Abhilfe. Alternativ lässt sich die Such-Konfiguration mit Hilfe des Opera Search.ini Editor bearbeiten. Ein Testbericht zu Opera 7.0 sowie ein Artikel zu Opera 7.10 und der aktuellen Version 7.11 beschreiben den Funktionsumfang des Browsers.

Opera 7.11 für die Windows-Plattform steht ab sofort in einer kostenlosen Version mit eingeblendeten Werbebannern mit und ohne Java-Engine zum Download in deutscher Sprache bereit. Zur Abschaltung der Werbebanner fällt eine Registrierung in Höhe von 39,- US-Dollar an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€

Jan Peters 30. Mai 2003

Argh - verdammt. Leider kann ich seinen Frust sogar verstehen... cu Jan

mick 30. Mai 2003

Suche nach "Opera" unter www.microbasic.de

Bernd 29. Mai 2003

Weiss jemand wo ich Opera ohne Kreditkarte bestellen kann?

hiTCH-HiKER 28. Mai 2003

Vielleicht sollte man noch erwähnen das es für 20 Euro eine Studentenversion gibt...

ip (Golem.de) 28. Mai 2003

Danke für den Hinweis. Der Meldungstext wurde entsprechend aktualisiert. Liebe Grüße...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /