Abo
  • Services:

Lufthansa: Langstreckenflugzeuge bekommen Breitband-Internet

Vertrag mit Connexion by Boeing über Ausrüstung aller Langstreckenflugzeuge

Die Lufthansa will ihre gesamte Langstreckenflotte mit Breitband-Internet ausstatten. Wolfgang Mayrhuber, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG, und Scott Carson, Präsident Connexion by Boeing, unterzeichneten in Frankfurt eine entsprechende Übereinkunft. Der Vertrag sieht vor, von Beginn 2004 an sukzessive alle rund 80 Langstreckenflugzeuge der Typen Boeing 747-400 sowie Airbus A340 und A330 auszustatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie schon bei der Erprobung von Lufthansa FlyNet zwischen Januar und April 2003 verfügt Lufthansa auch im Regelbetrieb über ein kostenloses Internet-Portal an Board. Es bietet Lufthansa-Informationen sowie Nachrichten, Wetter-, Börsen- und Zielgebietsdaten. Dieses während des Fluges ständig per Satellit aktualisierte Portal soll zudem eine Vermarktungsplattform für Partnerunternehmen der Fluggesellschaft darstellen.

Lufthansa Airbus A340-600
Lufthansa Airbus A340-600
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. abilex GmbH, Berlin

Darüber hinaus sollen die Fluggäste ungehindert im Internet surfen oder per Virtual Private Network (VPN) eine Datenverbindung zum unternehmenseigenen Intranet oder Mailserver aufbauen können. FlyNet erlaubt an Bord den drahtlosen Zugang mit Laptop und anderen mobilen Endgeräten, die Wireless-LAN-fähig sind. Connexion by Boeing und Lufthansa planen, vielfältige Zahlungsmodelle anzubieten - vom Surfen mit Miles&More-Bonusmeilen bis zum Pauschaltarif.

Zeitgleich unterzeichnete August W. Henningsen, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Technik AG, eine weitere Vereinbarung mit Connexion by Boeing über Entwicklungsarbeiten zum Einbau des Satellitenkommunikationssystems. Hauptbestandteil dieses Vertrages ist es, Connexion by Boeing bei der Konstruktion und Planung der Installation auf den Langstreckenflugzeugen der Lufthansaflotte zu unterstützen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Jürgen 02. Jun 2003

Hallo Kalsa, kann es sein, dass Sie meine Mitteilung nicht vollständig gelesen, bzw...

c.b. 29. Mai 2003

dem kann ich nur voll und ganz zustimmen, wobei da die technik schon wesentlich weiter...

kalsa 29. Mai 2003

okay ich nehme an das sie nicht selbst fliegen. Ich habe mal das unangenehme...

c.b. 28. Mai 2003

na, wenn ich dich verstehe, dann würde es ja einen lichtblick für eine handyfreie zone...

Jürgen 28. Mai 2003

Hallo, warum soll es eine "wahnwitzidee" sein, handys zuzulassen? Wer es den unbedingt...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /