Samsung schenkt Notebook-Käufern ein TFT-Display

Q10-Notebook und TFT für zusammen 1.999,- Euro

In der Zeit vom 1. Juni 2003 bis zum 30. Juni 2003 gibt Samsung allen Käufern seiner Q10-TXC-Notebook-Modelle noch kostenlos einen Samsung-15-Zoll-TFT-Bildschirm dazu. Das Q10 TXC verfügt über Mobile-Pentium-III-M-Prozessoren, maximal 640 MByte Speicher, ein 12,1-Zoll-TFT-Display mit XGA-Auflösung (1.024 x 786 Bildpunkte) und einen Intel-830-M-Grafikchip.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung Q10 XTC
Samsung Q10 XTC
Das Q10 TXC gibt es mit 1-GHz- und 933-MHz-Prozessor-Takt. Das höhergetaktete Modell beinhaltet eine 30-GByte-Festplatte und 384 MByte SDRAM, während die 933-MHz-Variante mit 256 MByte RAM und einer 20-GByte-Festplatte daherkommt.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) Lead Management / Digital Sales
    DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG, Gladbeck
  2. Projektmanager (m/w/d) und Prozesssteuerung
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Wolfsburg
Detailsuche

Über eine Docking-Station, die unten angeschnallt wird, kommen ein kombiniertes 8x-DVD-ROM-24x10x24x-CD-RW-Combo-Laufwerk, ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk, eine weitere Firewire-, zwei zusätzliche USB-Schnittstellen sowie ein serieller und paralleler Port hinzu. Beide verfügen über einen Lithium-Ionen-Akku mit 3600 mAh, der fast 2,5 Stunden Dauerbetrieb ermöglichen soll. Neben dem Standardakku liegt ein zusätzlicher Hochleistungs-Akku bei, der noch eine längere Nutzungsdauer erlauben soll.

Samsung Q10 Dockingstation
Samsung Q10 Dockingstation
Eingebaut ist ein Firewire-Anschluss, zwei USB-1.1-Schnittstellen, ein PC-Card-Steckplatz (Typ II), V.90-Modem, 10/100-MBit-Ethernet-Anschluss, 802.11b-WLAN und 6-Kanal-Soundchip mit SPDIF-Schnittstelle. Die Schnittstellen sollen durch spezielle Klappen vor Beschädigungen geschützt werden. Die von den NV-5000-Vorgängern gebotene MP3- und Audio-CD-Wiedergabe bei ausgeschaltetem Notebook bieten die Q10-Modelle indes nicht mehr an.

Samsung 151S
Samsung 151S
Ohne die Docking-Station sind beide Rechner 1,9 cm hoch und wiegen 1,35 Kilo. Mit Docking-Station sind es 4,5 cm Höhe, wie viel die Geräte damit wiegen, wurde nicht angegeben. Windows XP Pro ist vorinstalliert.

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    30.06./01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Display mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln weist eine Helligkeit von 250 Candela pro Quadratmeter und ein Kontrastverhältnis von 330:1 auf. Die Betrachtungswinkel liegen bei 120 Grad vertikal und 140 Grad horizontal. Die Reaktionszeit liegt nach Angaben des Herstellers bei 25 Millisekunden.

Um sich den Samsung TFT 151S zu sichern, braucht der Kunde lediglich einen Coupon - zusammen mit der Rechnungskopie, Angabe der Serien-Nummer und seiner Anschrift - bis zum 15. Juli 2003 an Samsung Electronics zu schicken und erhält das Display zugesandt. Ausgenommen von dieser Aktion sind Notebooks, die über Rahmenverträge bzw. Projektgeschäfte bezogen oder beschafft werden.

Für das Samsung Q 10 TXC 1000 und das TFT 151S verlangt Samsung 2.399,- Euro, während man das Samsung Q 10 TXC 933II mit Samsung TFT 151S für 1.999,- Euro erhält.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AD (golem.de) 28. Mai 2003

TXC ist es. sorry. Ciao, AD (golem.de)

Bo H. 28. Mai 2003

Na, was fuer eins ist es denn? M.f.G., B-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tech-Branche
Microsofts Weg zum 10-Billionen-Dollar-Unternehmen

Wenn wir mehr über den Riesenkonzern in Redmond wissen, erfahren wir wertvolle Dinge zu Cloud-Infrastruktur, Start-up-Strategien und zur Zukunft der Software.
Eine Analyse von John Luttig

Tech-Branche: Microsofts Weg zum 10-Billionen-Dollar-Unternehmen
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. IT-Angriffe: Ransomware-Gruppen verzichten wohl auf Verschlüsselung
    IT-Angriffe
    Ransomware-Gruppen verzichten wohl auf Verschlüsselung

    Für eine erfolgreiche Erpressung reicht es inzwischen offenbar auch aus, Daten zu erbeuten und mit Veröffentlichung zu drohen.

  3. Apple M2 im Test: Die Revolution ist abgesagt
    Apple M2 im Test
    Die Revolution ist abgesagt

    Der M1 war durchaus ein technisches Meisterstück, der M2 ist "nur" besser - denn auch das Apple Silicon unterliegt den Gesetzen der Physik.
    Ein Test von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD 1TB mit Kühlkörper (PS5-komp.) günstig wie nie: 127,73€ • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /