München: Microsoft legt nach

Grüne stehen zur Entscheidung für Linux

Nachdem die Münchner Stadtratsfraktionen von SPD und Grünen sich gestern beide dafür ausgesprochen haben, in Zukunft in der Münchner Verwaltung Linux als Client-Betriebssystem einzusetzen, was einer Vorentscheidung pro Linux gleichkommt, legte Microsoft nun noch einmal nach: Die Firma Microsoft Deutschland habe ihr Angebot an die Stadt München für ein neues Betriebssystem nochmals nachgebessert, heißt es von Seiten der Grünen-Stadtratsfraktion.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Schreiben an das Direktorium der Landeshauptstadt, das der Grünen-Fraktion vorliege, beziffere die zusätzlichen Einsparungen für die Stadt auf rund 7 Millionen Euro. Doch trotz des neuen Angebots wollen die Grünen an ihrer Entscheidung für Linux festhalten.

Stellenmarkt
  1. Senior Consultant IT-Projekte und -Support im Produktions- und Officeumfeld (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    LEICHT Küchen AG, Waldstetten
Detailsuche

Grünen-Stadtrat Jens Mühlhaus äußerte unterdessen "Zweifel an der Seriosität derartiger Last-Minute-Angebote." Der Stadtrat sei gut beraten, seine Entscheidung für das neue Betriebssystem nicht auf dem Wege einer turbulenten Auktion, sondern mit Blick auf die langfristigen Konsequenzen zu treffen.

"Die strategische Entscheidung für Linux bleibt richtig, auch wenn Microsoft jetzt noch ein besseres Angebot vorgelegt hat. Langfristig wird es sich für die Stadt auszahlen, wenn sie sich jetzt von einem Anbieter befreit, der eine monopolartige Stellung einnimmt und diese offensiv verteidigt. Der Stadtrat sollte die Meldung über einen Microsoft-Geheimfonds für eine Anti-Linux-Geschäftspolitik nicht ignorieren. Es könnte sich herausstellen, dass es sich hierbei um illegale Praktiken handelt", so Mühlhaus weiter.

Für München bleibe es die richtige Strategie, im IT-Bereich eine möglichst hohe Unabhängigkeit von einzelnen Herstellern und Betriebssystemen anzustreben, was nur mit Open-Source-Software möglich sei.

Die endgültige Entscheidung fällt der Stadtrat am morgigen Mittwoch, dem 28. Mai 2003.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Technikfreak 03. Jan 2006

nur die bayrische Regierung wartet IMMER noch auf die göttlichen Eingebungen und ich...

c.b. 28. Mai 2003

ahoi vc... dank. aber es liegt nicht einfach nur an *deutscher* hard/software, oder in...

vc 28. Mai 2003

Full ACK. Ich bin schon lange der Meinung das als Beschaffungsgrundatz erst einmal...

c.b. 28. Mai 2003

....wie üblich. seid´s ihr jetzt endlich (für heute zumindest) mit eurem ewigen geprügel...

SNy23 28. Mai 2003

Das vielleicht nicht. Wissen kann ich es aber ebensowenig. Die müssen User portieren...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /