Abo
  • Services:

Fujifilm bringt xD-Picture-Card mit 512 MByte

xD-Picture-Card ab Sommer 2003 zum Preis von 269,- Euro

Im Sommer 2003 will Fujifilm eine xD-Picture-Card mit einer Speicherkapazität von 512 MByte auf den deutschen Markt bringen. Damit lassen sich rund 650 Bilder in einer Auflösung von 3 Megapixel (2.048 x 1.536 Bildpunkten) auf der Karte ablegen. Zu einem späteren, nicht genannten Zeitpunkt soll die Speicherkarte auch mit 1 GByte Speicher erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt bietet Fujifilm mit Erscheinen der 512-MByte-Version sechs verschiedene Ausbaustufen der xD-Picture-Card: Das kleinste Modell fasst 16 MByte und kostet 16,- Euro; für 23,- Euro bekommt man 32 MByte, während es für 44,- Euro schon 64 MByte sind. Der Preis für 128 MByte beträgt 84,- Euro und für 256 MByte liegt er bei 165,- Euro. Das neue Modell mit 512 MByte soll es ab Sommer 2003 für 269,- Euro geben.

Stellenmarkt
  1. a. hartrodt (GmbH & Co) KG, Hamburg
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Fujifilm verspricht, dass die xD-Picture-Card Kapazitäten von bis zu 8 GByte verarbeiten kann; als nächste Ausbaustufe ist die 1-GByte-Ausführung geplant, die zu einem späteren Termin erscheinen soll.

Fuji Photo Film und Olympus Optical haben die xD-Picture-Card gemeinsam entwickelt, die stromsparender als bisherige Systeme sein soll und sich besonders für Digitalkameras eignen soll. Die kompakte Speicherkarte ist rund 20 x 24,9 x 1,8 mm groß.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Angel 21. Nov 2003

Wer braucht die xD-Card eigentlich? CF hat eine viel höhere Speicherkapazität und kostet...

jaydee72 17. Jun 2003

...und was soll die Kosten? ..:Bestimmt 2-3x soviel wie ne gute, altbewährte CF-Card...

ip (Golem.de) 27. Mai 2003

sorry, muss Megapixel heißen. Textstelle wurde entsprechen korrigiert. Liebe Grüße, Ingo...

Torsten 27. Mai 2003

Megabyte? Oder Megapixel?


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /