Abo
  • Services:

U.S. Robotics mit WLAN-Geräten für hochgerechnete 100 Mbps

Neue "Accelerator Technology" für 54-Mbps-802.11g-Produkte

U.S. Robotics bringt mit der so genannten "100 Mbps WLAN TURBO-Network"-Produktreihe Geräte auf den Markt, die mittels neuem Chipsatz und einer für U.S. Robotics entwickelten Kompressionstechnologie die Leistungsfähigkeit von 54-Mbps-802.11g-Produkten bis maximal 100 Mbps steigern soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Geräteklasse bietet zudem 256-Bit-WEP-Verschlüsselung und soll vollständig abwärtskompatibel zu allen 802.11b-Produkten mit 22 und 11 Mbps sein.

Die 100-Mbps-WLAN-TURBO-Edition soll ab Juli 2003 im Handel erhältlich sein und besteht aus je einem 100-Mbps-WLAN-Router, einem 100-Mbps-WLAN-Access-Point sowie einem 100-Mbps-PCI-Adapter und einer 100-Mbps-PC-Card. Die unverbindliche Preisempfehlung für die PC-Card und den PCI-Adapter beträgt je 89,- Euro. Für den Multifunktions-Access-Point veranschlagt U.S. Robotics 159,- Euro, für den Router 179,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 77€ (Vergleichspreis 97€)
  3. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  4. für 185€ (Bestpreis!)

/dev/urandom 18. Okt 2005

Genaueres hier: http://www.heise.de/ct/05/21/152/

Peter Benz 17. Aug 2003

Ich denke das ist der falsche Gedankenansatz. Ich denke eher (sinngemäß wie bei einer...

LOGI 17. Aug 2003

Bitte eine Kompression um 100% mehr Durchsatz zu erlangen? D.h meine MP3 files sind so...

subzero 27. Mai 2003

Wer kann sich denn da alle 2 Monate neue WLAN Geräte zulegen. Hatte zuerst einen normalen...

dev/null 27. Mai 2003

Toll! *g* auf meiner Modem Verpackung stand auch 115kb/s :-) mit komprimierung


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /